Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Ethernet für die Prozessautomation

Ethernet für die Prozessautomation

Eine Konzeptstudie

Logo Pepperl + Fuchs

Aussteller

Pepperl + Fuchs

Zur Ausstellerseite
Zur Ausstellerseite
Logo Ethernet für die Prozessautomation

Produktbeschreibung

IP-basierte Kommunikation findet vermehrt Einsatz in prozesstechnischen Anlagen. Hohe Bandbreite, durchgängige Kommunikation und die Möglichkeit, Standardkomponenten aus dem Office-Bereich wie PC, Switches und Tablets verwenden zu können, verschaffen den Anwendern Vorteile im Umgang mit Technologie und Prozess.

Davon ausgenommen ist bisher die Feldebene der Prozessautomation. Sie stellt besondere Anforderungen an Robustheit und Lebensdauer, erfordert eine Tauglichkeit für explosionsgefährdete Bereiche zu akzeptablen Kosten. Schier unüberwindlich erscheinen die langen Distanzen zwischen Netzwerkknoten. Und seit Jahrzehnten ist die gemeinsame Übertragung von Stromversorgung und Kommunikation über ein gemeinsames Kabel etabliert. Eigenschaften, die die in der Bürokommunikation etablierte Ethernet-Technologie nicht bieten kann.

Pepperl+Fuchs zeigt einen Lösungsansatz für einen neuen Physical Layer, welcher für die Verwendung von IP-basierter Kommunikation in der Prozessautomation für einfache Sensoren wie auch komplexe Geräte entwickelt wurde und die genannten Anforderungen erfüllt. Dieser Physical Layer überträgt beliebige Protokolle wie etwa die bereits in der Prozessindustrie etablierten Protokolle Ethernet/IP, PROFINET, HART-IP oder Modbus TCP/IP.

Produkt-Website

Halle 9, Stand D76

Weitere Produkte von Pepperl + Fuchs

Mehr anzeigen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.