Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
F&E-Projekt

Lokale Smart Grid

Energiesysteme, bi-direktionales Laden, E-Mobil, Energiemanagment

HS Osnabrück, KEA

Zur Ausstellerseite
Logo Lokale Smart Grid

Messestand
Thema: Innovationsland Niedersachsen

Ansprech­partner
Herr Prof. Dr.-Ing. Hans-Jürgen Pfisterer
Institutsleitung
E-Mail senden
Telefon: +49 541 969 7020
Herr M.Sc. Dipl.-Ing. Hannes Jahn
Abteilungsleiter Energiesysteme
E-Mail senden
Telefon: +49 541 969-7056
Frau M.A. Kerstin Weber
Messeorganisation & Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail senden
Telefon: +49 541 969 7020
Alle anzeigen Weniger anzeigen

Produktbeschreibung

Im Rahmen des Forschungsprojektes lokSMART Jetzt!2 wird unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr.-Ing. Hans-Jürgen Pfisterer der Hochschule Osnabrück eine bidirektionale Schnellladesäule (Laden und Entladen) entwickelt. Das Fahrzeug dient als Energiespeicher und kann Energie aufnehmen bzw. bei Bedarf abgeben. Mit der bidirektionalen Schnellladesäule werden Synergien zwischen Energiemanagement und Mobilität in intelligenten lokalen Stromnetzen (Local Smart Grids) geschaffen. Das gewerblich genutzte Fahrzeug im Filiallieferverkehr hat meist nur kurze (< 200 km) Strecken zurückzulegen. Daher bietet es sich an, mit einem möglichst hohen Anteil an Strom aus erneuerbaren Energien zu fahren. Die Verfügbarkeit von Wind- und Solarenergie ist jedoch abhängig von den Wetterverhältnissen. Anders ist dies, wenn die regenerative Energie kurz- oder langfristig zwischengespeichert werden kann. Hier kommt das E-Fahrzeug ins Spiel. Ein Elektroauto steht viele Stunden des Tages nur herum. Zeit, die besser genutzt werden kann, indem das Auto als temporärer Batteriespeicher verwendet wird. Mit der bidirektionalen Schnellladesäule kann die in der Fahrzeugbatterie gespeicherte Energie zu Zeiten erhöhten Energiebedarfs wieder an das häusliche Stromnetz zurückgegeben werden. Mehr noch: Das Gebäude kann mit eigenem Strom versorgt werden. Die Flotten einer Filialnetzlogistik erhalten ihren Energiebedarf über elektrische Pufferspeicher vor Ort oder direkt aus nachhaltigen Stromquellen über das hausinterne Netz. Das Forschungsprojekt lokSMART wendet sich an Betriebe mit planbaren und teilplanbaren Routen ihrer Flotten und an Privathaushalte. Mit diesen beiden Zielgruppen kann die Lösung einer bidirektionalen Schnellladesäule für Millionen von Fahrzeugen interessant sein. Jedes Elektroauto trägt mit seinem Speicher zur Netzstabilisierung bei und kann seine Leistung abrechnen.

Reifegrad
In Entwicklung

Markteinführung
01.2019

Dokumentationsgrad
Sehr gut dokumentiert

Markorientierung
Mittlere Marktgröße

Alle Produkte dieses Ausstellers

PremiereF&E-Projekt

AC-Batterie (Wechselstrombatterie)

Hohe Flexibilität, Leistung, hoher Wirkungsgrad, einfache Handhabungweiterlesen

F&E-Projekt

Lokale Smart Grid

Lokale Smart Gridweiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.