HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >LTM - die Montageplattform

LTM - die Montageplattform

Logo Afag Holding

Aussteller

Afag Holding

Zur Ausstellerseite
Zur Ausstellerseite
Logo LTM - die Montageplattform

Produktbeschreibung

Im vergangenen Jahr zum ersten Mal dem Fachpublikum vorgestellt, sorgte das innovative Linear Transport Modul LTM von Afag in der Branche ziemlich für Furore. Mit dem funktional erweiterten Update des Linear Transport Moduls LTM zur Montageplattform LTM, festigt Afag, Spezialist für Zuführen, Handhaben und Transportieren - seinen Status als Komplettausrüster für den rationellen Aufbau von hochleistungsfähigen Montagestationen und Montageanlagen.
Beim LTM handelt es sich um ein wahlweise in Schritten von 30, 40, 60, 80, 90, 120, 180 und 240 mm schnell taktendes (Vorschubzeit 0,1 bis 0,5 s abhängig vom Vorschubschritt und der Zuladung) oder mit kontinuierlicher Geschwindigkeit arbeitendes Linear Transport Modul zur gesteuerten Förderung von Werkstück- und Objektträgern von Prozessstation zu Prozessstation. Das Grundsystem bilden die drei verschiedene Elemente Antrieb, Mittensegment und Umlenkung, die alle mechanisch miteinander gekoppelt werden. Für den Vortrieb der Werkstück- oder Objektträger sorgt ein umlaufender Riementrieb, der die Werkstück-/Objektträger mit reproduzierbarer Genauigkeit von Station zu Station befördert.
Die lineare Anordnung auf einer Grundplatte erlaubt individuelles Aufbauen und Andocken beispielsweise von Handlings-, Zuführ-, Füge-, Schweiss-, Prüf-, Markier- und weiteren Prozessstationen. Ausgehend vom Grundaufbau mit den besagten drei Elementen Antrieb, Mittensegment und Umlenkung, kann die Montageplattform auf bis zu fünf Mittensegmente (max. Arbeitslänge 3.960 mm) erweitert werden und nimmt dann eine entsprechende Anzahl (zwischen 8 und 33) an Prozessstationen auf.
Um das Investment überschaubar und kalkulierbar zu halten, kann der Kunde je nach Anlaufkurve, steigender Stückzahl, Varianten-Chargen oder nachlassender Stückzahl, die eine oder andere Station zunächst unbesetzt lassen bzw. ausbauen oder umrüsten. Dadurch ist trotz hohem Automatisierungsgrad eine sehr hohe Anwendungs- und Nutzungs-Flexibilität gegeben.

Halle 17, Stand E01

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.