Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Mikrostrukturieren mittels Abrasivstrahl
F&E-Projekt

Mikrostrukturieren mittels Abrasivstrahl

TU Chemnitz

Zur Ausstellerseite
Logo Mikrostrukturieren mittels Abrasivstrahl

Messestand
Thema: Forschung für die Zukunft Gemeinschaftsstand

Ansprech­partner
Herr Dr.-Ing. Martin Dix
Abteilungsleiter
E-Mail senden
Fax: +49 371 531-23509

Produktbeschreibung

Hochleistungskeramiken zeichnen sich durch höchste Verschleiß- und Temperaturbeständigkeit aus und gewinnen daher in unterschiedlichsten Anwendungsfeldern zunehmend an Bedeutung. Die Bearbeitung von Hochleistungskeramiken ist aufgrund des spröden, hochfesten Materialcharakters nach dem Sintern als sehr schwierig einzuschätzen. Eine Fein-bearbeitung entsprechender Werkstoffe konnte bislang aufgrund der Prozessgrenzen konventioneller Fertigungsverfahren nur bedingt umgesetzt werden. Die Entwicklung neuer Methoden zur filigranen, spanenden Nachbearbeitung von Silikat-, Oxid- und Nichtoxid-Keramiken mit mikroskopischer und makroskopischer Änderung des Oberflächenreliefs stellt einen Schwerpunkt der Forschungsarbeiten dar. Die Anwendung des Wasserabrasivinjektorstrahlverfahrens mit verringertem Strahldurchmesser ermöglicht die Präzisionsbearbeitung der schwer zu zerspanenden Werkstoffe. Aufgrund geringer Prozesskräfte eignet sich die Methode zur Herstellung unterschiedlicher Oberflächen-strukturen und -formen für spröde Materialien besonders. Das Verfahren erlaubt die prozesssichere Einbringung kleinster Geometrien, welche während des Sinterprozesses nicht oder eingeschränkt ausformbar sind.

Reifegrad
In Entwicklung

Markteinführung
06.2014

Dokumentationsgrad
Sehr gut dokumentiert

Markorientierung
Nischenmarkt

Alle Produkte dieses Ausstellers

F&E-Projekt

3-D MID - Oberflächenfunktionalisierung

Als 3-D »Molded Interconnect Devices (MID)« bezeichnet man dreidimensionale Kunststoffbauteile, bei denen die Oberfläche gleichzeitig als Schaltungs- und Bauteilträger verwendet und modifiziert wird. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich über Automobil, Haushaltstechnik, Multimedia, Medizintechnik und ...weiterlesen

F&E-Projekt

Regelkreisüberwachg./-performancebewertg

Für die Überwachung von elektromechanischen Achsen oder Servoachsen an Maschinen und Einrichtungen stellt die TU Chemnitz neue Methoden und Werkzeuge der Regelkreisüberwachung und -performancebewertung bereit, mit denen man ein vom Sollzustand abweichendes Verhalten des Regelkreises erkennen und weitergehend ...weiterlesen

F&E-Projekt

Virtuelle Realität

Vorsprung durch Virtual-Reality-Einsatz im Maschinenbauweiterlesen

F&E-Projekt

Mikrostrukturieren mittels Abrasivstrahl

Mikrostrukturieren mittels Wasserabrasivstrahlweiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.