Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April

Pressen für RTM

Siempelkamp - Leadership in Technology

Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau

Zur Ausstellerseite
Logo Pressen für RTM

Messestand
Thema: CFK Valley Stade Gemeinschaftsstand

Produktbeschreibung

Druck und Gegendruck

Beim RTM-Prozess hat die Presse im Vergleich mit dem Sheet Molding Verfahren andere Aufgaben zu meistern: Das Oberwerkzeug muss zunächst ohne Kraft exakt auf eine definierte Spaltposition fahren. Wenn das Harz injiziert wird, gilt es, die Spaltweite konstant zu halten und bei Bedarf kontrolliert nachzuregeln. Die spielfreie Aufhängung der Stößelplatte gewährleistet, dass das Dickenprofil der Bauteile präzise eingehalten wird, auch wenn beim Injizieren hoher Druck aufgebaut wird.

Gezieltes Fließen

Besonders bei Flächen- und Strukturbauteilen mit komplexen Geometrien hat die Lageregelung der vier Zylinder große Vorteile: Das Oberwerkzeug kann gezielt gekippt werden. So fließt das Harz in einer geschlossenen Front, es entsteht eine glatte Obefläche. Die Lageregelung ist so flexibel, dass das Oberwerkzeug bis hin zum schrägen Anfahren gekippt werden kann. Auch beim Beschichten mit dem IMC-Prozess, bei dem der Spalt um wenige Zehntelmillimeter geöffnet wird, bewährt sich die spielfreie Regelung der Spaltweite.

Alle Produkte dieses Ausstellers

Labor-Pressensysteme

Siempelkamp - Leadership in Technologyweiterlesen

Pressen für RTM

Siempelkamp - Leadership in Technologyweiterlesen

Sheet Molding Compounds SMC

Da das SMC-Verfahren vorwiegend bei der Fertigung hoher Stückzahlen eingesetzt wird, spielt neben der Präzision die kurze Zykluszeit eine entscheidende Rolle. Und da das Material chemisch reagiert, ist außerdem das Zeitfenster für das Erzielen einer optimalen Oberflächenqualität klein. Der Vorteil der ...weiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.