Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April

RoboBox

Multifunktionale Roboterzelle für verschiedenste Kundenanforderungen

MBFZ toolcraft

Zur Ausstellerseite
Logo RoboBox
Logo RoboBox
Logo RoboBox

Messestand
Thema: Application Park Robotics, Automation & Vision

Ansprech­partner
Herr Thomas Wieland
Teamleiter Robotik und Konstruktion

Produktbeschreibung

Die RoboBox ist eine universelle Lösung für viele Aufgaben und unterschiedliche Materialien. Beispielsweise in der Nachbearbeitung von Spritzgießprozessen, wie dem Entgraten, im Modellbau, oder in der Holzbearbeitung. Der freie Zugang zum Bauteil, ohne dieses Umsetzen zu müssen, sowie die Erweiterung des Arbeitsbereichs des Roboters, durch den Einsatz von externen Linear- oder Rundachsen, die indexiert oder simultan eingesetzt werden können, zählen zu den neuen Möglichkeiten. Das alles erspart dem Anwender viel Zeit, durch schnellere Durchlaufzeiten bis zum fertigen Bauteil. Roboter und Bearbeitungsraum bilden eine Einheit. Im geschlossenen Bauraum der Roboterzelle befindet sich ein 6-Achs-Knickarmroboter der Firma Stäubli. Seine 7,5 kW starke, wassergekühlte Frässpindel ermöglicht präzises Bearbeiten aller geeigneten Materialien. Bauraumgröße und Roboter können je nach Kundenbedürfnissen entsprechend angefertigt bzw. ausgewählt werden. Ein Nutentisch macht das Spannen von Teilen individuell möglich, es besteht die Option zum Rundtisch oder Nullpunktspannsystem. Der Werkzeugwechsler der Roboterzelle umfasst acht verschiedene Werkzeuge und ist beinahe unbegrenzt erweiterbar. Späne werden mithilfe einer Vorrichtung manuell abgesaugt; auf Wunsch kann eine automatische Lösung verbaut werden. Standardaufgabe der RoboBox ist das Fräsen. Aber auch andere Veredelungen und Nachbearbeitungen sind möglich. Bei einem Aufgabenwechsel holt sich der Roboter ein anderes Werkzeug aus dem integrierten Werkzeugmagazin. Der Roboter der RoboBox-Bearbeitungszelle muss nicht konventionell geteached werden. Alle kinematischen Bewegungen werden vor Arbeitsaufnahme offline programmiert. Die gesamten Bewegungen des Roboters werden als Kinematik visuell durch Simulation erfasst und optimiert, um dann vor Arbeitsbeginn auf die Festplatte der Bearbeitungszelle geladen zu werden. Anders als beim Teachen eines konventionellen Roboters ist dazu auch kein Urmodell oder Referenzmodell mehr nötig.

Video Roboterzelle beim Fräsen - Langjährige Erfahrung in der Zerspanung und die Partnerschaft mit der unicam Software GmbH haben zur Etablierung der Robotik bei toolcraft geführt. Mit der neuen Software Octopuz ist das Offline-Programmieren all unserer Automationslösungen möglich.
0:44 min Ausstellervideo

Produkt-Website

Alle Produkte dieses Ausstellers

RoboBox

Roboterzelle RoboBoxweiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.