Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >SINTERFREIE HYBRIDTINTEN

SINTERFREIE HYBRIDTINTEN

Hybrid-Tinten für gedruckte, flexible Elektronik ohne Sintern

Logo SINTERFREIE HYBRIDTINTEN

Produktbeschreibung

Forscher am INM haben Hybrid-Tinten entwickelt, mit denen sich Schaltkreise direkt aus dem Füller zum Beispiel auf Papier oder Folie auftragen lassen. Sie sind nach dem Trocknen ohne weiteres Sintern einsatzfähig. In diesen Tinten kombinieren die Entwickler die Vorteile von Polymeren und metallischen Nanopartikeln: Gold- oder Silber-Nanopartikel werden mit organischen, leitfähigen Polymeren umhüllt und in wässrig-alkoholische Suspensionen übergeführt.
Metall-Nanopartikel mit Liganden werden auch heute schon zu Elektronik verdruckt; die Hüllen müssen bisher meist durch Sintern entfernt werden, weil sie zwar die Anordnung der Nanopartikel steuern, aber nicht leitfähig sind. Dies ist bei temperaturempfindlichen Trägermaterialien wie Papier oder Polymerfolien schwierig, da diese während des Sinterns Schaden nehmen. Die neuen Hybrid-Tinten kommen ohne Sintern aus und sind sofort nach dem Eintrocknen leitfähig und mechanisch besonders flexibel.
In den neuen Tinten übernehmen die organischen Verbindungen unterschiedliche Funktionen: Die Verbindungen sorgen als Liganden dafür, dass die Nanopartikel in der flüssigen Tinte suspendiert bleiben, nicht verklumpen und sich beim Trocknen gut anordnen. Schließlich wirken die organischen Verbindungen ähnlich wie Scharniere: biegt man das Material, erhalten sie die elektrische Leitfähigkeit aufrecht. In einer Lage von Metallpartikeln ohne die Polymer-Hülle wäre die elektrische Leitfähigkeit beim Biegen rasch verloren.
Durch die Kombination beider Materialien ist die elektrische Leitfähigkeit beim Biegen deshalb insgesamt höher als bei einer Schicht rein aus leitfähigem Polymer oder einer Schicht rein aus Metall-Nanopartikeln.

Alle Produkte dieses Ausstellers

ELEKTRODEN DURCH ELEKTROSPINNING

Transparente, flexible Elektroden durch Elektrospinning-Prozesseweiterlesen

GECOMERE® IM LANGZEITTEST

Komponenten mit hochempfindlichen Oberflächen sind typische Produkte der Automobil-, Halbleiter- und Displaytechnologie. Während des Produktionsprozesses werden solche Teile in vielen Verfahrensschritten hin- und hertransportiert. Die Gecomer®-Technologie reduziert das Risiko von Beschädigungen oder ...weiterlesen

KORROSIONSSCHUTZ

Um das Eindringen von korrosiven Substanzen zu verhindern, verwendet man als gängige Methode den Korrosionsschutz mit Zinkphosphat-Beschichtungen bei gleichzeitiger Phosphatierung von Metalloberflächen. Nun haben Forscher des INM spezielle Zinkphosphat-Partikel entwickelt: Die neuen Partikel sind plättchenförmig. ...weiterlesen

DREIFACH-KUR FÜR WÄRMETAUSCHER

Wegen hartnäckiger Verschmutzungen müssen Wärmetauscher aufwändig und regelmäßig mit agressiven Chemikalien gereinigt werden. Diese erhöhen wiederum die Korrosionsanfälligkeit. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn niedrig legierte Stähle zur Herstellung der Wärmetauscher verwendet werden. Nun stellt ...weiterlesen

PHOTOCHEMISCHE METALLISIERUNG

Silberbahnen auf Folie machen gebogene Touchscreens möglichweiterlesen

INKJET-DRUCK FÜR BIEGSAME TOUCHSCREENS

Kostengünstiger Inkjet-Druck für biegsame Touchscreensweiterlesen

SINTERFREIE HYBRIDTINTEN

SINTERFREIE HYBRIDTINTENweiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.