Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Wärmerückgewinnung

Wärmerückgewinnung

Wärmerückgewinnung der Kühlluft der Futtermittelpressen

NETZ Ingenieurbüro

Zur Ausstellerseite

Messestand
Thema: Gemeinschaftsstand Energie- und Ressourceneffizienz Handwerk/MKB

Ansprech­partner
Herr Dipl.-Ing. T P
techn. Leiter
E-Mail senden
Fax: +49 5454 93411619
Frau Melanie Hoppe-Wolf
E-Mail senden
Fax: +0049 5454 93411619
Alle anzeigen Weniger anzeigen

Produktbeschreibung

Die in den Futtermittelpressen durch Einsatz von Dampf und Druck erzeugten Futterpellets müssen direkt im Anschluss an den Pressvorgang abgekühlt werden, um eine Formstabilität und Lagerfähigkeit zu erreichen. Dies wird mittels Durchströmung der Pellets mit Umgebungsluft realisiert. Hierbei nimmt die Kühlluft thermische Energie auf. Die so erwärmte Luft kann gegebenenfalls weiter genutzt werden um Prozesswärme bereitzustellen. Bei Referenzmessungen an bestehenden Futtermittelpressen wurden Temperaturen zwischen 40 - 59°C gemessen. Die Durchschnittstemperatur lag bei 49,6°C. Bei einem Volumenstrom von rund 30.000 m³/h und einer Außenlufttemperatur von 20°C ergibt sich eine thermische Leistung von rund 292 kW. Bei einer jährlichen Laufleistung der Futtermittelpressen von 2500 h, und einem Wirkungsgrad der Wärmetauscher von 0,6 ergib dies eine Einsparpotenzial von 438.000 kWh. Aus wirtschaftlicher Sicht ergibt sich somit eine Einsparung von rund 21.000 €/a. Weiterhin wird eine CO2-Einsparung von 88 t/a erreicht.
Die thermische Energie aus der Wärmerückgewinnung könnte z.B. für die Speisewasser-Vorwärmung genutzt werden. Aber auch die Heizungsunterstützung oder Erzeugung von Warmwasser könnte mit der Abwärme realisiert werden. Hierzu bedarf es jedoch einer genaueren Betrachtung des gesamten Produktionsprozesses.

Alle Produkte dieses Ausstellers

Wärmerückgewinnung

Wärmerückgewinnung der Kühlluft der Futtermittelpressenweiterlesen

Umweltberatung f. Unternehmen & Kommunen

Die Versorgung mit elektrischer Energie und Wärme entspricht dem Grundbedürfnis des Menschen und ist die Grundlage von jeder leistungsfähigen Volkswirtschaft. Doch die Energievorräte der fossilen Energieträger schwinden, während parallel die Energiepreise immer weiter ansteigen. Durch die steigenden ...weiterlesen

Der Energiehof

Forschen-Testen-Schulen Autarke Energieversorgung aus regenerativen, nachwachsenden Rohstoffen: Der Energiehof zeigt wie es geht. Der eigene Anbau von schnell wachsenden Energiepflanzen (KUP), Holzhackschnitzeltrocknung mit Band- oder Schubwendetrockner und die Lagerung von Holzhackschintzel und Pellets ...weiterlesen

Energiemanagementsystem

Die Versorgung mit elektrischer Energie und Wärme entspricht dem Grundbedürfnis des Menschen und ist die Grundlage von jeder leistungsfähigen Volkswirtschaft. Doch die Energievorräte der fossilen Energieträger schwinden, während parallel die Energiepreise immer weiter ansteigen. Durch die steigenden ...weiterlesen

Blattgold und Pferdemist

Blattgold aus Herbstlaub: Dieses Verfahren beinhaltet die energieeffiziente Verwertung der Infrastrukturabfälle zu Briketts für eine energetische Nutzung entlang der Wertschöpfungskette. Unter Infrastrukturabfällen ist die Nutzung von Holz, Laub, Gras, Wildkraut, Strauch und Baumschnitt gemeint. Entweder ...weiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.