Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Zahnräder aus Lauramid®

Zahnräder aus Lauramid®

Der Hochleistungsträger: Zahnräder aus PA 12C Lauramid®

Logo Handtmann, Albert Elteka

Aussteller

Handtmann, Albert Elteka

Zur Ausstellerseite
Zur Ausstellerseite
Logo Zahnräder aus Lauramid®

Produktbeschreibung

Die hervorragenden tribologischen Eigenschaften des Gusspolyamids veranschaulicht ein weiteres Messeexponat: Zahnräder aus Lauramid®. Schmiermittelfreier Einsatz, optimale Gleiteigenschaften sowie das hervorragende Geräusch- und Dämpfungsverhalten machen Lauramid® Zahnräder insbesondere auch in Kunststoff-Stahl-Paarungen zu einem idealen Partner. Die vielen Anwendungen laufen dadurch wirtschaftlicher. Die Zahnräder aus dem Hochleistungskunststoff ermöglichen auch eine verbesserte Kraftübertragung (höheres Drehmoment) und damit die Bewegung größerer Masse.
Ein hohes Drehmoment und damit eine besonders dynamische Beschleunigung sind unter anderem in Anlagen der Reifenherstellergefordert, in deren Anlagen das PA 12C Lauramid® als Ritzelwelle arbeitet oder in einer Gerstewendeanlage, in der ein Drehmoment von 1.300 Nm gefordert ist.
Aber auch unter Wasser behält das Gusspolyamid gut seine Form: Als Zahnrad in einem Unterwasserdrehtisch hält es Belastungen von 150 KN bei 6 U/min stand - und das trotz der feuchten Umgebung mit absoluter Formstabilität.
Hohe Wartungsfreiheit und zuverlässige Funktion wird beispielsweise besonders wichtig, wenn das PA 12C Lauramid® für Bauteile in Maschinen eingesetzt wird, die rund um die Uhr laufen. Dies gilt z. B. für Zahnräder im Verpackungs- oder Lebensmittelbereich. Im Zusammenspiel mit eingegossenen Metallnaben sind so kostengünstige Gesamtlösungen auch mit dem lebensmittelechten Lauramid® FS realisierbar. Dies beispielsweise auch für Einsätze in der Medizintechnik oder der Lebensmittelproduktion. In diesen sensiblen Bereichen kommt dabei auch die Trockenlauffähigkeit von Lauramid® besonders zum Tragen: Aus hygienischen Gründen ist in diesen Anwendungen keine externe Schmierung erlaubt.

Halle 5, Stand D33

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.