Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2018, 23. - 27. April
Startseite>Sprecherübersicht >Prof. Dr. Gilbert Fridgen

Prof. Dr. Gilbert Fridgen

Stellvertretender Leiter

Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer-Instituts für angewandte Informationstechnik (FIT), Prof. Dr. Gilbert Fridgen

Firma

Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer-Instituts für angewandte Informationstechnik (FIT)

Bayreuth
Deutschland

Gilbert Fridgen, geboren 1980, ist Professor für Wirtschaftsinformatik und Nachhaltiges IT-Management an der Universität Bayreuth, stellvertretender Leiter der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik (FIT) sowie stellvertretender wissenschaftlicher Leiter des Kernkompetenzzentrums Finanz- & Informationsmanagement.

Seit 2015 beschäftigt sich Prof. Fridgen mit der ökonomischen Anwendung der Blockchain-Technologie, ist mitverantwortlich für den Aufbau des Fraunhofer-Blockchain-Labors und Au-tor erster Arbeitspapiere in diesem Bereich. Um einen Beitrag zur Energiewende zu leisten, begann Prof. Fridgen im Rahmen seiner Habilitation mit der Entwicklung ökonomischer Modelle und Anreizsysteme im intelligenten Stromnetz. Schon seit Beginn seiner Dissertation forscht Prof. Fridgen außerdem im Bereich der IT-Transformation, z.B. an der langfristigen Weiterentwicklung großer IT-Systeme, auch hier im Zusammenhang mit der Blockchain-Technologie. Durch seine interdisziplinäre Zusammenarbeit schlägt er dabei Brücken zwischen den Wirtschaftswissenschaften, der (Wirtschafts-)Informatik und dem Ingenieurwesen.

Gilbert Fridgen konnte bereits Forschungsgelder in 7-stelliger Höhe aus europäischen, deutschen und bayerischen Förderprogrammen einwerben. Hervorzuheben ist hier insbesondere das Kopernikus-Projekt „SynErgie - Synchronisierte und energieadaptive Produktionstechnik zur flexiblen Ausrichtung von Industrieprozessen auf eine fluktuierende Energieversorgung“. Dieses wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit insgesamt 100 Millionen Euro über eine Laufzeit von 10 Jahren gefördert. Seit 2016 ist er außerdem Mitglied im Programmkomitee des E.ON Stipendienfonds im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.

Kanäle von Prof. Dr. Gilbert Fridgen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.