Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
Startseite>Sprecherübersicht >Dr. Monika von Haaren

Dr. Monika von Haaren

Referentin für Europäische Territoriale Zusammenarbeit (ETZ) und Interreg

Logo Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, Dr. Monika von Haaren

Firma

Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung

Hannover
Deutschland

Als Referentin für Europäische Territoriale Zusammenarbeit ist Frau Dr. von Haaren verantwortlich für die Einbindung der ETZ in die europäische Regionalpolitik und in die niedersächsische Landespolitik. Dies umfasst die strategische Entwicklung und Koordinierung der internationalen Interreg Förderprogramme und die Vertretung des Landes in internationalen Gremien.

Interreg, oder wie es offiziell heißt, die "Europäische Territoriale Zusammenarbeit", ist Teil der Struktur- und Investitionspolitik der Europäischen Union. Seit mehr als 20 Jahren werden damit grenzüberschreitende Kooperationen zwischen Regionen und Städten unterstützt, die das tägliche Leben beeinflussen, zum Beispiel im Verkehr, beim Arbeitsmarkt und im Umweltschutz. Interreg wird in drei Schwerpunkten (sogenannten Ausrichtungen) umgesetzt:

  • Interreg A = grenzübergreifende Zusammenarbeit: Weiterentwicklung der wirtschaftlichen und sozialen Zusammenarbeit in benachbarten Grenzregionen
  • Interreg B = transnationale Zusammenarbeit: Zusammenarbeit zwischen nationalen, regionalen und kommunalen Partnern in transnationalen Kooperationsräumen, um die territoriale Integration dieser Räume zu erhöhen
  • Interreg Europe = interregionale Zusammenarbeit: Kooperationsnetze und Erfahrungsaustausch, um die Wirksamkeit bestehender Instrumente für Regionalentwicklung und Kohäsion zu verbessern.

 

Gefördert werden insbesondere die Vernetzung und der internationale Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen, Behörden und Universitäten aus europäischen Ländern.

Für interessierte Projektpartner organisiert das Niedersächsische Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung öffentlicher Informationsveranstaltungen und Seminaren und berät Kunden insbesondere während der Projektgenerierung und des Entwicklungsprozesses bei inhaltlichen und administrativen Fragen.

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.