Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
Startseite>Konferenzprogramm >Eis-Energiespeicher als Beitrag für die Energiewende
Die GebäudeEnergetik-Industrie spricht...

Eis-Energiespeicher als Beitrag für die Energiewende

Erläuterung des Prinzips anhand eines Best Practice Beispiels

Ort & Sprache

Sprache

deutsch

Details

Veranstaltungsart

Vortrag

Schwerpunkt

Energy, Integrated Energy

Session

Veran­stalter

Vortrag verpasst?

Zu dieser Veranstaltung wurden bisher keine Info-Materialien bereitgestellt. Bitte wenden Sie sich hierzu ggf. direkt an den Veranstalter.

Beschreibung

Um die Energiewende erfolgreich zu gestalten, sind ganzheitliche Konzepte gefragt. Das Eis-Energiespeichersystem als regenerative Wärmequelle für Wärmepumpen nutzt Energie aus solarer Einstrahlung, Umgebungsluft und Erdreich. Die gewonnene Energie wird in einem unterirdischen, mit Wasser gefüllten Betonbehälter eingespeist und über ein Wärmetauschersystem der Wärmepumpe zugeführt. Durch das kontrollierte Einfrieren des Wassers wird zusätzlich die sogenannte Kristallisationsenergie nutzbar gemacht - die Effizienz des Systems wird optimiert. Im Speicherbehälter entstandenes Eis steht im Sommer als kostenfreies Kühlreservoir zur Verfügung. Das genehmigungsfreie System eignet sich für verschiedenste Anwendungsbereiche. Insbesondere im Rahmen von Quartierskonzepten und Nahwärmenetzen erfreut sich der Einsatz eines Eis-Energiespeichers als Energiemanager zunehmender Beliebtheit. Richtig ausgelegt steht das Eis-Energiespeichersystem für relevante CO2-Einsparungen und Wirtschaftlichkeit.  

Sprecher

  Rainer Schmalenberg

Rainer Schmalenberg

Vertriebsleiter, Viessmann Eis-Energiespeicher GmbH

  • 1997 - 2000 | Leiter Produktion Keystone Bahntechnik
  • 2000 - 2004 | Vertriebsleiter Keystone West Europa
  • 2004 - 2007 | Geschäftsführer ELH 
  • ...

    Zum Profil

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.