HANNOVER MESSE 2019, 01.-05. April
wechseln zu:
Cobots

50 % der Deutschen würden mit Cobots zusammenarbeiten

Die Skepsis gegenüber künstlicher Intelligenz und intelligenten Maschinen ist in Deutschland weniger ausgeprägt, als oft angenommen – das Wissen um solche Systeme allerdings auch. Das zeigt eine Studie von Bosch.

07.12.2018
HMI-ID11-061db_Bosch_01
50 % der Deutschen würden mit Cobots zusammenarbeiten (Bild: Robert Bosch GmbH)

„Könnten Sie sich vorstellen, künftig mit einem Roboter zusammenzuarbeiten, wenn dieser Routineaufgaben übernimmt?“ lautete eine der Fragen, die das Marktforschungsinstitut Innofact im Auftrag von Bosch im Rahmen einer repräsentativen Erhebung stellte. Nur 22 % der Befragten schlossen das komplett aus, während sich 50 % ein solches Szenario gut vorstellen konnten. Das Wissen um künstliche Intelligenz und ihren Einsatz im Alltag ist in Deutschland allerdings noch nicht sehr ausgeprägt: 85 % der Deutschen haben kein klares Bild davon, wo solche Systeme zum Einsatz kommen, und 53 % wissen nur sehr ungefähr, was künstliche Intelligenz bedeutet. Befragt wurden bundesweit 1.022 Personen im Alter zwischen 18 und 69 Jahren.

In der industriellen Fertigung ist der Einsatz von Cobots, die direkt mit Menschen zusammenarbeiten, längst Realität. Hersteller wie Universal Robots erzielen Rekordumsätze. In einigen Branchen sollen Cobots künftig sogar dem Fachkräftemangel abhelfen .