HANNOVER MESSE 2019, 01.-05. April
wechseln zu:
Leichtbau

Covestro beginnt mit der CFRTP-Großserienfertigung

Komposit-Materialien für Leichtbauprojekte gewinnen zunehmend an Bedeutung. Das Leverkusener Unternehmen Covestro startet mit einem neuen Verbundwerkstoff in Massenproduktion auf den Weltmarkt.

22.03.2018
HMI-ID03-034kt_Covestro Deutschland AG
Covestro beginnt mit der CFRTP-Großserienfertigung (Foto: Covestro Deutschland AG)

Die Covestro AG hat am Standort Markt Bibart einen mittleren, zweistelligen Millionenbetrag investiert, um die Massenproduktion eines neuen, endlosfaserverstärkten thermoplastischen Verbundwerkstoffs (CFRTP) in die Wege zu leiten. Aufgrund der hohen Nachfrage nach entsprechenden Leichtbaumaterialien plant der Hersteller bereits jetzt einen weiteren Ausbau der Produktionskapazitäten sowie eine Weiterentwicklung des Materials durch kontinuierliche Forschung.

Die Verwendung der widerstandsfähigen und gleichzeitig leichten Werkstoffe soll vor allem Energieeinsparungen ermöglichen und Herstellungskosten senken. Bei der Forschung und Entwicklung steht zudem der Gedanke der Nachhaltigkeit im Zentrum des Interesses. Kunden aus der Elektro- und Elektronikindustrie, aber auch Automobilhersteller, Möbelhersteller und Interessenten aus anderen Branchen, in denen Gewicht und Optik eine entscheidende Rolle spielen, können die Covestro-CFRTPs künftig in Form von Folien oder Platten erwerben. Die Werkstoffe sind robust und haben das Look-and-feel von Metall, lassen sich aber so leicht verarbeiten wie Kunststoff. Vor allem in der Automobilindustrie wird dem Material viel Beachtung geschenkt: Japan unterhält ein eigenes Förderprogramm , um den Einsatz in diesem Bereich voranzutreiben.