micromobility expo 2019, 02. - 04. Mai
wechseln zu:
Leichtbau

Der nächste Zweisitzer ist ein Oktokopter

Der SureFly von Workhorse soll anlässlich der CES in Las Vegas am 8. Januar das erste Mal mit Insassen starten. Dann könnte der Individualverkehr in die Luftfahrt aufsteigen.

08.12.2017
Claudia Witte
SureFly
Der nächste Zweisitzer ist ein Oktokopter (Foto: Workhorse)

Gerade einmal 500 kg wiegt der zweisitzige Minihelikopter SureFly der amerikanischen Firma Workhorse. Das geringe Gewicht verdankt er vor allem den Kohlefaserstoffen, aus denen der Korpus, die Propeller und große Teile der Innenausstattung gefertigt sind. Angetrieben wird der SureFly von einem Benzinmotor, der Strom für die Elektromotoren erzeugt, die wiederum die acht Rotoren antreiben. Inklusive Nutzlast sollen sie bis zu 680 kg fliegen können, also entweder zwei Passagiere oder einen Piloten plus Gepäck.

Der Helikopter erreicht eine Geschwindigkeit von rund 110 km/h und soll etwa eine Stunde in der Luft bleiben können. Anschließend muss er neu betankt werden. Ein zusätzlicher Akku bietet eine Sicherheitsreserve von fünf Minuten für den Fall, dass der reguläre Motor ausfällt. Von den acht Rotoren, die jeweils von eigenen Elektromotoren angetrieben werden, dürfen zwei oder drei den Dienst versagen, etwa nach der Kollision mit einem Vogel, dennoch ließe sich der SureFly immer noch sicher landen, wie Workhorse verspricht. Als weitere Sicherheitsmaßnahme sind der zentrale Steuercomputer und das elektrische System redundant ausgelegt. Für die Passagiere bringt der Oktokopter Rettungsfallschirme mit.