HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Trade & Invest

Ein Netzwerk soll intelligente Verkehrssysteme fördern

Vernetzung ist bei vielen Dienstleistungen rund um intelligente Verkehrssysteme und Mobilität Trumpf. Eine neue Internetplattform will nun die Zusammenarbeit und den Austausch aller beteiligten Interessengruppen fördern, um neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

12.10.2018
HMI-ID09-089ds_Steinbeis_01
Ein Netzwerk soll intelligente Verkehrssysteme fördern (Chart: Steinbeis-Europa-Zentrum)

Im Mittelpunkt der Plattform newbits.eu stehen intelligente Verkehrssysteme (ITS, Intelligent Transport Systems), deren systematische Markteinführung oft schwierig ist. Die Webseite will daher unterschiedliche Gruppen mit gemeinsamen Zielen und Interessen zusammenbringen. Wie das Steinbeis-Europa-Zentrum berichtet, haben die Projektpartner im Vorfeld vier verschiedene Themen und Anwendungen definiert: effiziente Verkehrsmanagement-Systeme, effizienzsteigernde Lösungen für den Gütertransport in Gewässern, nachhaltige Mobilität zwischen Städten sowie Sicherheit und Kundenzufriedenheit im Bahnverkehr. Als Interessengruppen werden unter anderem ITS-Dienstleister, Verkehrsbetriebe und Infrastrukturbetreiber genannt.

Insbesondere die beiden Megatrends „Neue Antriebe“ und „Vernetzter Verkehr“ beschleunige die Einführung von ITS über alle Verkehrsträger hinweg, berichtet die Deutsche Gesellschaft für Intelligente Verkehrssysteme ( ITS Deutschland ). Sie prognostiziert für 2020 einen ITS-bezogenen Umsatz von etwa 4,7 Milliarden Euro allein in Deutschland. Die Gesellschaft hat nach eigenen Angaben zum Ziel, bundesländerübergreifende Interessen im Mobilitätssektor zu bündeln und international zu vertreten.