micromobility expo 2019, 02. - 04. Mai
wechseln zu:
Startups

Etablierte Unternehmen ignorieren Startups

Die Kooperation mit innovativen Startups bietet etablierten Unternehmen zahlreiche Chancen zur Bewältigung der digitalen Transformation. Dennoch werden potenzielle Partner meist ignoriert.

09.02.2018
Kai Tubessing
Chart: Bitkom
Chart: Bitkom

Eine aktuelle, repräsentative Bitkom-Untersuchung unter 505 Unternehmen mit mindestens 20 Beschäftigten legt nahe, dass der Großteil (65 %) nicht mit jungen Startups zusammenarbeitet. Nur 8 % sind finanziell an innovativen Jungunternehmen beteiligt, während bei immerhin 28 % eine Zusammenarbeit anderer Art wie beispielsweise im Rahmen von Gründerwettbewerben besteht. Gerade der Mittelstand verpasse hier die Möglichkeit durch entsprechende Kooperationen die eigene Digitalisierung voranzutreiben. Lediglich 14 % der Befragten gaben an, in der genannten Konstellation neue Produkte oder Dienstleistungen zu entwickeln. Gerade im Zuge der Herausforderungen durch die digitale Transformation werden jedoch seit Längerem die Möglichkeiten betont , die sich aus einer derartigen Zusammenarbeit ergeben können.

Überraschend sind die genannten Gründe für den ausbleibenden Austausch: Während ganze 77 % angaben, schlichtweg keinen Kontakt zu Startups zu haben, erwarten jeweils 56 % keinen Mehrwert durch eine Zusammenarbeit oder verfolgen kein Projekt, bei dem entsprechende Unterstützung förderlich wäre. 39 % sehen Zeitmangel als den entscheidenden Faktor, und bei 27 % der Befragten fehlt es am erforderlichen Budget.