HANNOVER MESSE 2019, 01.-05. April
wechseln zu:
Industrial Supply

Ingenieure und Informatiker sind gefragt wie nie

Im 2. Quartal 2018 gab es im Monatsdurchschnitt 129.470 offene Stellen für Ingenieure und Informatiker. Knapp zwei Drittel entfielen auf klassische Ingenieursberufe, der Rest auf Informatikberufe.

22.09.2018
HMI-ID09-028br_DZ_Bank_02
Ingenieure und Informatiker sind gefragt wie nie (Foto: DZ BANK AG)

Die Nachfrage erreicht in den Ingenieurberufen ein neues Rekordniveau. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Ingenieurmonitor , den das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) im Auftrag des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) vierteljährlich erstellt. Im Schnitt gibt es derzeit pro Monat 43.590 offene Stellen im Informatikbereich, gesucht werden vor allem Fachleute mit Schnittstellenkompetenzen von IT und Elektrotechnik. Sehr hohe Nachfrage herrscht auch nach Bauingenieuren mit rund 33.680 offenen Stellen. In der Maschinen- und Fahrzeugtechnik sowie in der Energie- und Elektrotechnik wurden insgesamt 33.710 Vakanzen gemeldet.

Im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeutet dies ein Plus von 11,3 % bzw. knapp 13.160 zusätzliche Vakanzen. Ein Grund für die steigende Nachfrage nach Ingenieuren und Informatikern ist die zunehmende Digitalisierung, vom automatisierten Fahren bis zum Smart Home. Dass viele Stellen nicht besetzt werden können, wirkt sich hemmend auf das Wirtschaftswachstum aus. So gaben im Rahmen einer Mittelstandsumfrage der DZ Bank zwei Drittel der Unternehmen an, Probleme bei der Mitarbeitersuche zu haben; jedes sechste Unternehmen konnte deshalb geplante IT- oder Digitalisierungsprojekte nicht verwirklichen.