Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Arbeit 4.0

Cloud Builder und IoT-Officer gehen an den Start

Die Industrie 4.0 und die digitale Transformation schaffen neue Berufsbilder wie Cloud Builder oder Chief-IoT-Officer. Aktuelle Schwerpunkte für neue Jobs im IT-Bereich sind vor allem künstliche Intelligenz und Computersicherheit.

22.07.2019
HMI-ID07-009tg_franck-v-jIBMSMs4_kA-unsplash
Photo by Franck V. on Unsplash

Die Personalberatungsfirma Robert Half hat eine Befragung von über 700 Entscheidern durchgeführt, darunter 201 Chief Information Officers (CIO). Dabei ging es um die Frage, wo die Jobchancen im IT-Bereich in der Zukunft am größten sind. Den Ergebnissen zufolge geht ein Großteil der Investitionen derzeit in die Bereiche digitale Transformation, künstliche Intelligenz und Computersicherheit. Von Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern wurde auch das Internet der Dinge (IoT) als Investitionsschwerpunkt genannt. Dass hat Auswirkungen auf zukünftige Berufsbilder.

32 % der IT Verantwortlichen sehen Bedarf an einem Chief IoT Officer. Cloud Builder bzw. Cloud Computing Engineers und Sicherheitsexperten landen mit 28 % auf Platz zwei. Ebenfalls ein großer Bedarf besteht bei Data Scientisten, Datenschutzbeauftragten, Robotic Software-Entwicklern und 3D-Druck Experten; im kaufmännischen Bereich gibt es vermehrt Nachfrage nach Managern für den Bereich E-Learning. 58 % der Befragten berichteten zudem, dass der stärkere Technologieeinsatz zusätzlichen Stress für die Belegschaft bedeute. Ferner gaben 49 % der Manager an, durch die Transformation eine gesteigerte Produktivität und eine bessere Kundenkommunikation zu erreichen. Die Zusammenarbeit der Abteilungen würde ebenfalls optimiert.

Anzeige
Anzeige