Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Integrated Automation, Motion & Drives

Daumen hoch für so viel Innovationskraft!

Ottobock, Weltmarktführer für medizintechnische Produkte und Versorgungskonzepte in den Bereichen Prothetik, Orthetik und Human Mobility, präsentiert sich erstmals auf der HANNOVER MESSE und zeigt dort unter anderem mit dem Paexo Thumb das kleinste Exoskelett der Welt.

31.03.2019

Skelette sind Stützstrukturen für Organismen, die entweder, wie bei uns Menschen, innerhalb des Körpers liegen, oder, wie bei Insekten oder Krebstieren, außen am Körper anliegen. Biologen sprechen demzufolge von Endo- beziehungsweise Exoskeletten. Bereits seit längerem gibt es die Idee, auch den Menschen bei Bedarf mit einem zusätzlichen äußeren Skelett zu versehen. Besagter Bedarf ergab sich zu Beginn der Überlegungen meist aus medizinischer Notwendigkeit, doch nach und nach dämmerte es den Forschern, dass ein Exoskelett, das einem Gelähmten aufrechtes Gehen ermöglicht, einem gesunden Menschen auch beim Handhaben schwerer Gegenstände unterstützen könnte. Ein Prozess, den auch Ottobock durchschritten hat. Als Weltmarktführer entwickelt Ottobock seit nunmehr 100 Jahren medizintechnische Produkte und Versorgungskonzepte in den Bereichen Prothetik und Orthetik für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und versorgt Patienten im Bereich MedicalCare. Im hundertsten Jahr seines Bestehens stellt Ottobock nun erstmals seine industriellen Exoskelette auf der HANNOVER MESSE 2019 vor. In Halle 17 können Besucher die passiven Exoskelette der Paexo-Produktfamilie testen und die entlastende Wirkung am eigenen Körper erleben. "Exoskelette für den industriellen Einsatz werden viele Arbeitswelten nachhaltig verändern", sagt Dr. Sönke Rössing, Leiter von Ottobock Industrials. "Sie können in vielen Branchen eine bedeutende Rolle für die betriebliche Prävention spielen und zu ergonomischeren Arbeitsplätzen führen. Auf Basis unserer 100-jährigen biomechanischen und orthopädischen Expertise treiben wir diesen Wandel voran."

Neben der Unterstützung für Handgelenke und den Schulterbereich zeigt Ottobock in Hannover auch das neue Paexo Thumb - das derzeit kleinste Exoskelett der Welt. Es soll Menschen helfen, die bei der Arbeit täglich ihren Daumen beanspruchen, zum Beispiel beim Clipsen, Stecken und Stopfen in der Montage. Durch die Ableitung der Kräfte in die gesamte Hand soll das kleine und sehr leichte Exoskelett den Daumen um bis zu 70 Prozent entlasten. Zudem nimmt der Anwender mit dem Paexo Thumb automatisch eine ergonomische Handhaltung ein. All' das schont nicht nur die Daumengelenke, es schützt die Daumenkuppe auch vor mechanischen Einwirkungen. Entwickelt und getestet wurde das Paexo Thumb gemeinsam mit Unternehmen der Automobil- und Haushaltsgeräte-Branche. So kam das neue Hilfsmittel beispielsweise in Lackierereien und in der Montage zum Einsatz. "Hier wurde das Potenzial des Paexo Thumb deutlich: Es ist ein einfacher und gleichzeitig innovativer Ansatz zur Prävention von Gelenkbeschwerden in der Hand", erklärt Rössing. Als eines der ersten Produkte von Ottobock wird das Paexo Thumb in Serienfertigung im 3D-Drucker produziert. Das in Deutschland "gedruckte" Exoskelett soll kurz nach der HANNOVER MESSE 2019 in sieben Größen verfügbar sein.

Ottobock auf der HANNOVER MESSE

Auf der HANNOVER MESSE 2019 konnten Sie Ottobock direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr

Anzeige
weiteres zum Thema

Integrated Automation, Motion & Drives

spacer_bg
Anzeige