Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Leichtbau

Der europäische Leichtbausitz gewinnt einen US-Preis

Der in einem neuen Verfahren hergestellte ultraleichte Sitz erhielt in Michigan den renommierten Altair Enlighten Award. Er wurde in der richtungsweisenden Kategorie „Future of Lightweighting“ ausgezeichnet.

30.08.2019
HMI-ID08-041rf-ultraleichtbausitz-Altair-Engineering
Bild: Altair Engineering GmbH

Der Sitz aus deutsch-österreichischer Produktion war im März auf dem Leichtbau-Symposium in Kasel bei Trier vorgestellt worden. Im Mai 2019 hatte er bereits den German Innovation Award gewonnen, im August folgte nun der Altair Enlighten Award in Traverse, Michigan.

Entwickelt wurde er von dem Engineering-Dienstleister csi entwicklungstechnik , der Management-Beratung Automotive Management Consulting (AMC) und dem Maschinenbau-Unternehmen Alba tooling & engineering . Der Sitz wiegt inklusive Unterbau nur rund 10 kg und liegt damit um 20 % unter dem Gewicht vergleichbarer Produkte. Laut den beteiligten Firmen eignet er sich vor allem für Sportwagen und die Luftfahrt, beispielsweise für Lufttaxis. Das geringe Gewicht ist in erster Linie das Ergebnis eines neuen Herstellungsverfahrens. Bei xFK in 3D handelt es sich um eine Faserverbundtechnik, bei der eine mit Harz imprägnierte Endlosfaser gemäß den gewünschten Funktionen des jeweiligen Bauteils und den berechneten Lasten ausgerichtet und dreidimensional gewickelt wird.

Anzeige
weiteres zum Thema

Leichtbau

spacer_bg
Anzeige