Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Trade & Invest

Der SAP-Rivale Salesforce baut seine Angebote aus

Für 15,3 Mrd. US-Dollar will Salesforce den Datenanalyse Spezialisten Tableau übernehmen. Damit könnte die CRM-Plattform ihren Kunden einen erheblichen Mehrwert bieten.

06.07.2019
HMI-ID06-064tg_salesforce
Der SAP-Rivale Salesforce baut seine Angebote aus (Bild: Salesforce.com, inc.)

Für die Übernahme sollen alle Tableau -Stammaktien gegen Salesforce Stammaktien eingetauscht werden. Rechnerisch bedeutet dies einen Aufschlag von 42 % auf den Schlusskurs von Tableau. Nach Bekanntwerden der Übernahme stiegen die Tableau-Aktien an der Wall Street um über 30 %. Laut den beiden Unternehmen soll der Deal bis spätestens 31. Oktober abgewickelt soll. Ob das klappt, hängt allerdings davon ab, ob die bisherigen Tableau-Anteilseigner ihre Aktien umtauschen wollen, außerdem fehlt noch die Zustimmung der Regulierungsbehörden. Geplant ist, den Hauptsitz von Tableau in Seattle zu belassen. Der derzeitige CEO Adam Selipsky soll das Unternehmen weiterhin leiten.

Tableau zählt zu den Pionieren der Self-Service-Analyse. Heute analysieren weltweit mehr als 86.000 Unternehmen ihre Daten mit der Datenvisualisierungssoftware von Tableau. Zu den Kunden des Datenspezialisten gehören unter anderem Verizon und Netflix.

Anzeige
weiteres zum Thema

Trade & Invest

spacer_bg
Anzeige