Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Automation, Motion & Drives

Deutscher Datenspezialist kauft Phoenix Digital

Durch die Übernahme des US-Spezialisten erweitert das Unternehmen Softing aus Haar bei München sein Portfolio industrieller Kommunikationslösungen im Bereich der Automatisierung.

10.09.2019
HMI-ID08-077tg_Softing_02
Deutscher Datenspezialist kauft Phoenix Digital (Foto: Softing AG)

Softing übernimmt sämtliche Produkte der US-amerikanischen Phoenix Digital Corporation (PDC) , zu deren Spezialität Glasfaseroptik-Module für eine sichere und robuste Datenkommunikation bei Industriesteuerungen zählen. Bei Softing selbst handelt es sich um ein mittelständisches Unternehmen, das weltweit als Anbieter von Hard- und Softwarelösungen in den Unternehmensbereichen Automotive Electronics, industrielle Automatisierung und IT Networks agiert. Durch die Übernahme verstärke sich Softing im Softing Industrial und könne mehr IoT-Lösungen bieten, so der Vorstandsvorsitzende der Softing AG, Dr. Wolfgang Trier. Wieviel Softing für PDC gezahlt hat, wurde nicht bekannt gegeben.

Das patentierte Verfahren von PDC zur Datenkommunikation mit gegenläufigen optischen Ringen gilt als besonders robust und manipulationssicher. Die vernetzten Steuerungen sollen sich nach einem Neustart extrem schnell wieder verbinden und arbeitsfähig sein, die Paketierung und die Übertragung auf Glasfaser erfordert keinerlei Software. Primäre Zielgruppen sind die Branchen Öl und Gas, Bergbau, Wasser- und Abwasserwirtschaft sowie Chemie.

Anzeige
weiteres zum Thema

Automation, Motion & Drives

spacer_bg
Anzeige