Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Digital Ecosystems

Die automatische Schmierung verringert die Ausfallzeiten

Eine automatische, auf Sensordaten basierende Nachschmierung spart in der digitalen Fabrik bis zu 30 % Schmierstoffe und verhindert Verunreinigungen und Fehlfunktionen des Schmiersystems. Das verspricht Schaeffler für seine neue Anlage.

31.03.2019
HMI-ID03-043kt_schaeffler_02
Die automatische Schmierung verringert die Ausfallzeiten (Foto: Schaeffler AG)

Unter der Bezeichnung DuraSense bietet der Autozulieferer Schaeffler aus Herzogenaurach eine Nachschmieranlage an, mit der die Schmierstoffversorgung an Rollen- und Kugelumlaufeinheiten automatisch an die Belastung und den Bedarf anpasst werden soll. Laut Schaeffler lassen sich dadurch Ausfallzeiten und Wartungskosten von Fertigungsanlagen reduzieren. Der Hersteller präsentiert die Lösung auf der HANNOVER MESSE in Halle 22, Stand D43.

Mittels eigener Sensoren und einer Auswertungseinheit bestimmt ein Führungswagen den Schmierzustand von bis zu sieben Laufwagen: Über die Schwingungsenergie des einzelnen Wagens ermittelt er im laufenden Betrieb dessen Schmierindikator, beim Verlassen des Toleranzbereichs findet eine automatische Nachschmierung statt. Das System ist mit verschiedenen Schmierstoffgebern kombinierbar, eignet sich aber auch zur vorausschauenden Wartung und manuellen Schmierung. Damit liegt die Entwicklung von Schaeffler im Trend: Laut einer Analyse des Unternehmens Roland Berger wird der weltweite Markt für Predictive-Maintenance-Lösungen 2022 jährlich um 20 bis 40 % wachsen.

Anzeige
Anzeige