Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Industrie 4.0

Die Industrie 4.0 braucht neue Finanzierungsmodelle

Die meisten Industrieunternehmen haben aufgrund ihrer digitalen Transformation einen hohen Finanzierungsbedarf – doch es mangelt an passenden Angeboten. Ein Report analysiert bestehende und mögliche künftige Finanzierungsmodelle.

25.08.2019
HMI-ID08-022ds_finanzdienstleister-ibi-research
Die Industrie 4.0 braucht neue Finanzierungsmodelle (Bild: ibis research)

Dass Handlungsbedarf herrscht, zeigt eine Befragung von 90 Finanzexperten durch die Autorinnen und Autoren von ibi research an der Universität Regensburg. Für 72 % der Umfrageteilnehmer spielt das Thema Industrie 4.0 eine große bis sehr große Rolle. Dennoch gibt es auf Seiten der Finanzdienstleister kaum innovative Finanzierungslösungen für Firmenkunden. Vielmehr hat sich ihr Angebot den Report zufolge in den vergangenen fünf Jahren kaum verändert – obwohl 79 % der Befragten angaben, dass innovative Finanzierungsmodelle relevant für sie sind. Kein Wunder also, dass FinTechs in der Regel am ehesten zugetraut wird, diese Lücken zu schließen. Auch ihre künftige Rolle wird in dem kostenlos verfügbaren Report untersucht.

Siemens Financial Services hatte in einem Whitepaper bereits 2018 darauf hingewiesen, dass der fehlende Zugang zur Finanzierung eines der beiden größten Hindernisse für einen erfolgreichen Übergang zu Industrie 4.0 ist. Das andere besteht in mangelnden digitalen Kompetenzen.

Anzeige
weiteres zum Thema

Industrie 4.0

spacer_bg
Anzeige