Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Energy Solutions

Die Schweizer setzen auf Wasserstoff-Mobilität

Beim Wasserkraftwerk Gösgen (Solothurn) wird derzeit die größte Wasserstoff-Produktionsanlage der Schweiz geplant. Sie soll mit Strom aus Wasserkraft den Treibstoff für zunächst 50 Brennstoffzellen-Lkws erzeugen.

23.08.2019
HMI-ID08-015br-alpiq-kw-goesgen
Die Schweizer setzen auf Wasserstoff-Mobilität (Bild: Alpiq)

Gebaut und betrieben wird die Anlage von der Hydrospider AG, die zu gleichen Teilen dem Schweizer Stromproduzenten und Energiedienstleister Alpiq und dem Wasserstoff-Experten H2 Energy gehört. Sie soll am linksseitigen Ufer des Aare-Kanals beim Wasserkraftwerk Gösgen (Solothurn) von Alpiq errichtet werden. Nur 2 km entfernt liegt eines der fünf Schweizer Atomkraftwerke, an dem Alpig ebenfalls Anteile hält.

Laut den beteiligten Unternehmen handelt es sich um die erste Schweizer Wasserstoff-Produktionsanlage im kommerziellen Maßstab. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2019 vorgesehen. Die 2-MW-Anlage wird den Wasserstoff für die ersten 50 von insgesamt 1.600 Brennstoffzellen-Elektro-Lkws produzieren, die bis 2025 auf den Schweizer Straßen rollen sollen. Hersteller dieser Nutzfahrzeuge ist Hyundai Hydrogen Mobility, ein Joint Venture von Hyundai Motors und H2 Energy.

Anzeige
Anzeige