Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
5G

Die Telekom startet das erste deutsche 5G-Netz

Am 3. Juli hat der Konzern sein 5G-Netz offiziell für Kunden geöffnet. Derzeit ist es allerdings nur in Bonn und Berlin erreichbar. Erste Tarife wurde bereits festgelegt.

23.07.2019
HMI-ID07-013rf_telekom_02
Die Telekom startet das erste deutsche 5G-Netz (Bild: Deutsche Telekom AG)

Die Netzabdeckung ist noch sehr eingeschränkt, soll aber bis Ende des Jahres deutlich ausgebaut werden. Nach einer Meldung der Deutschen Telekom ist das 5G-Netz des Konzerns ab sofort in Bonn und Berlin für die Kunden erreichbar. Bis Ende des Jahres sollen dort sowie in Darmstadt, Hamburg, Leipzig und München 300 Antennen für die 5G-Technik installiert werden, nach Ablauf von 18 Monaten sollen die 20 größten deutschen Städte mit der neuen Funktechnik versorgt sein. Die neuen Sendestationen sind nicht kompatibel mit den älteren 3G- und 4G-Netzen. Der Ausbau des LTE-Netzes soll daher ebenfalls weitergehen, in erster Linie, um Funklöcher zu schließen.

Als erstes 5G-Gerät bietet die Telekom in ihren Shops das Samsung Galaxy S10 5G an. Auf der Website von Samsung ist es mit dem Branding der Telekom oder von Vodafone für 1.199 Euro ausgezeichnet, allerdings aktuell nicht lieferbar. Die Telekom will es zusammen mit dem Tarif Magenta Mobil XL Special für 899,95 Euro anbieten. Die Monatsgebühr für den einzigen derzeit verfügbaren 5G-Tarif beträgt 84,95 Euro. Parallel dazu bewirbt die Telekom den mobilen HTC 5G Hub für 555,55 Euro, der 20 Geräte mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s ins Internet bringen kann. Der zugehörige Tarif Magenta Mobil Speedbox XL kostet 74,95 Euro im Monat.

Anzeige
weiteres zum Thema

5G

spacer_bg
Anzeige