Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Künstliche Intelligenz

Die Uni Tübingen bildet im maschinellen Lernen aus

Als erste deutsche Universität startet Tübingen zum kommenden Wintersemester einen Masterstudiengang zum maschinellen Lernen. Er dauert vier Semester und wird auf Englisch abgehalten.

13.04.2019
HMI-ID03-089br_Max-Planck-Institut_WScheible
Die Uni Tübingen bildet im maschinellen Lernen aus (Screenshot: Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme)

Studierende aus aller Welt können in dem neuen internationalen Studiengang „Machine Learning“ die Grundlagen des Fachs erwerben und aus vielfältigen Spezialisierungen in Theorie und Anwendung wählen. Tübingen ist beim maschinellen Lernen einer der führenden Standorte weltweit, von hier stammen rund 40 % der deutschen Fachveröffentlichungen in diesem Bereich.

Die Universität Tübingen ist Teil des Forschungsverbunds Cyber Valley Initiative und Standort des Kompetenzzentrums für maschinelles Lernen. Der Studiengang ist eng an die Forschung vor Ort gekoppelt und bietet Studierenden die Möglichkeit, sich auf konkrete Anwendungsbereiche in der Informatik und Teilbereichen wie Computer Vision, Bioinformatik, Neurowissenschaften, Medizininformatik, Kognitionswissenschaften, Linguistik oder Robotik zu spezialisieren. Die Anmeldefrist für den Start im Wintersemester 2019/20 läuft bis zum 30. April 2019, Informationen erteilt die mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät .

Anzeige
weiteres zum Thema

Künstliche Intelligenz

spacer_bg
Anzeige