HANNOVER MESSE 2019, 01.-05. April
wechseln zu:
Logistik 4.0

Hamburger Hafen will Container im Hyperloop transportieren

Seecontainer könnten künftig mit Hochgeschwindigkeit in einer Röhre vom und zum Hafen befördert werden. Der Hafen Hamburg wird das System gemeinsam mit der US-Firma Hyperloop entwickeln und vermarkten.

30.12.2018
HMI-ID12-024rf_HTT
Hamburger Hafen will Container im Hyperloop transportieren (Foto: Hyperloop Transportation Technologies (HTT))

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) und das US-Forschungs- und Entwicklungsunternehmen Hyperloop Transportation Technologies (HTT) haben ein Joint Venture gegründet, um ein neues Transportsystem für Container zu entwickeln. Damit soll der Transport von Containern im Hafengebiet deutlich beschleunigt und vereinfacht werden. Mehr als 4.000 Container ließen sich damit täglich transportieren, der Schwerverkehr im Hafengebiet entfiele. In einem ersten Schritt entsteht zu Testzwecken an einem Hafenterminal eine Übergabestation, gleichzeitig soll eine Transportkapsel für Standardseecontainer entwickelt werden.

Hyperloop ist eine Idee von Elon Musk, Gründer und CEO des Automobilherstellers Tesla und des Raumfahrtunternehmens SpaceX. Das Konzept sieht vor, dass eine Magnetschwebebahn mit hoher Geschwindigkeit durch einen Tunnel mit Teilvakuum fährt. In Kalifornien und in Toulouse, Frankreich, werden bereits Teststrecken gebaut. Dort arbeiten die Ingenieure vornehmlich an einem System zur Personenbeförderung, während es im Hamburger Hafen um den Warentransport geht. HTT will seine erste Transportkapsel für die Container im Oktober vorstellen.

spacer_bg

Downloads