Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Logistik 4.0

HANNOVER MESSE: Neue Chancen für Logistiker

Mit mehr als 6 000 Ausstellern aus aller Welt startet am 1. April die HANNOVER MESSE. Unter dem Leitthema Integrated Industry – Industrial Intelligence präsentieren die Unternehmen alle relevanten Technologien entlang der industriellen Wertschöpfungskette und zeigen auf, wie sich die Industrie in Zeiten von Industrie 4.0 und künstlicher Intelligenz aufstellt und welchen Beitrag ein hochautomatisierter Materialfluss leistet.

07.03.2019
Logistik_PMjpg

Die Aussteller der HANNOVER MESSE zeigen ihr gesamtes Produktportfolio, und dazu gehören häufig auch Lösungen für die Logistik. SAP präsentiert, wie digital vernetzte Lieferketten und Warenströme zum Schlüssel zu mehr Effizienz im Produktionsprozess werden. Das Unternehmen SICK aus Waldkirch wird ebenfalls Logistikanwendungen zeigen und demonstrieren, dass die Sensorik eine maßgebliche Einflussgröße ist, wenn es darum geht, innovative Logistikprozesse zu gestalten. SSI Schäfer präsentiert den Lagerlift LogiMat®, der die Leistungsfähigkeit des Lagers sowie die Effizienz und Flexibilität der Lager- und Kommissionierprozesse maßgeblich erhöht.

„Zur HANNOVER MESSE kommen Entscheider aus aller Welt und informieren sich über die technologischen Fortschritte in der Industrie. Die HANNOVER MESSE bietet Intralogistikanbietern eine hervorragende Plattform, um sich im innovativen Umfeld der weltweit wichtigsten Industriemesse einem internationalen Publikum zu präsentieren“, sagt Arno Reich, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe AG.

Reich weiter: „Die digitale Fabrik funktioniert nur mit einer intelligenten und integrierten Logistik. Diese steuert die Prozesse in der Produktion und sorgt dafür, dass die innerbetriebliche Verteilung aller Waren, Dienstleistungen und Informationen reibungslos funktioniert. In Zeiten von Industrie 4.0 rücken Produktion und Logistik immer näher zusammen, auch auf der HANNOVER MESSE.“

Daher werden die Logistikthemen ab 2020 noch enger mit der HANNOVER MESSE verzahnt. Bereits in 2018 erfolgte eine Annäherung, indem die CeMAT parallel zur HANNOVER MESSE veranstaltet wurde. Im nächsten Schritt werden die Logistikthemen in die Ausstellungsbereiche und Besucherlaufwege der HANNOVER MESSE eingebunden. So wird die Vernetzung von Software, IT und Automation mit der Logistik auf dem Gelände erlebbar. „Ab 2020 steht die HANNOVER MESSE dann auf den drei Säulen Industrie, Energie und Logistik und bildet die komplette industrielle Wertschöpfungskette ab“, sagt Reich.

Die Integration in die Ausstellungsbereiche der HANNOVER MESSE sowie als eigenständiger Schwerpunkt waren auch eine Forderung des CeMAT-Beirats. Sie ist nun in der Umsetzung. Auch der Ausstellerbeirat der HANNOVER MESSE begrüßt diesen Schritt ausdrücklich. Die Logistik-Systemanbieter stehen dann in direkter Nähe zum Ausstellungsbereich Automation, während die Anbieter von Logistik-Software in den IT-Bereich (Digital Factory) der HANNOVER MESSE eingebunden werden. Der Besucher aus Industrie oder Handel kann sich auf kurzen Wegen über die für ihn interessanten Lösungen informieren.

Alles Wissenswerte rund um das Thema Logistik gibt es auf unserer Themenseite Logistics 4.0


Infos für Aussteller
Firmen, die sich für eine Messebeteiligung im neuen Logistik-Bereich der HANNOVER MESSE interessieren, können folgendes E-Mail-Formular benutzen.

Anzeige
weiteres zum Thema

Logistik 4.0

spacer_bg
Anzeige