HANNOVER MESSE 2019, 01.-05. April
wechseln zu:
Industrie 4.0

KEBA schnürt sich zum Automatisierungs-Gesamtpaket

Mit der Übernahme der deutschen Unternehmen LTI Motion und Heinz Fiege GmbH vergrößert sich die österreichische KEBA AG: Sie wird zum Anbieter von Gesamtlösungen im Bereich der Industrieautomation.

20.12.2018
HMI-ID12-006br_KEBA_01
KEBA schnürt sich zum Automatisierungs-Gesamtpaket (Foto: © KEBA AG)

Mit der Akquisition setzt der in Linz ansässige Automationsspezialist KEBA AG seinen Wachstumskurs fort und vergrößert die Belegschaft der Gruppe von 1.200 auf über 1.700 Mitarbeiter. Mit LTI Motion unterhält das Unternehmen schon seit einigen Jahren eine enge Kooperation im Bereich der Automationslösungen. Die 1971 gegründete LTI Motion gehörte seit 2013 zum Technologiekonzern Körber und ist ein spezialisierter Anbieter für Antriebslösungen im Maschinenbau. Das Unternehmen mit Sitz in Lahnau, Hessen, hat Standorte in Europa und China. Das Unternehmen Heinz Fiege GmbH aus Röllbach in Bayern ist hingegen Spezialist für anwendungsbezogene Spindeltechnik.

„Die Portfolios von KEBA und der LTI Motion ergänzen sich perfekt“, erklärt Gerhard Luftensteiner, CEO der KEBA AG. Durch die Bündelung des Know-hows, der Technologie und des Vertriebs könne das Unternehmen nun Gesamtlösungen aus einer Hand anbieten, von der Bedienung über die Steuerung und Sicherheitstechnik bis hin zur Antriebstechnik, und zwar auf die jeweilige Branche zugeschnitten.