Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Industrie 4.0

KMU nutzen zunehmend Big Data und Cloud Computing

Wie weit ist die Digitalisierung bei den Mittelständlern fortgeschritten? Das IfM Bonn hat die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnik speziell für die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland analysiert.

20.04.2019
HMI-ID04-006br_IfM_Eurostat
KMU nutzen zunehmend Big Data und Cloud Computing (Chart: IfM Bonn/Eurostat)

Das Institut für Mittelstandsforschung (IfM Bonn) bezieht sich bei seiner aktuelle Analyse auf die entsprechenden Daten von Eurostat . Demnach nutzen KMU in Deutschland inzwischen häufiger als früher große Datenmengen, um ihre Wertschöpfung effizienter zu gestalten oder ihr Geschäftsmodell digital weiterzuentwickeln: Verglichen mit 2016 setzten 2018 dreimal so viele kleine und mittlere Unternehmen Big Data ein. Insgesamt betrachtet ist das allerdings nur jedes siebte KMU. Mit diesem Ergebnis liegen die hiesigen KMU geringfügig über dem EU-Durchschnitt – aber deutlich unter dem Anteil der Großunternehmen in Deutschland und in der Europäischen Union.

Im Bereich Cloud-Computing sind die KMU in Deutschland inzwischen deutlich aktiver als 2016: 22 % von ihnen nutzten im vergangenen Jahr kostenpflichtige IT-Dienstleistungen aus der virtuellen Cloud. Gleichwohl bleiben sie damit unter dem EU-Durchschnitt, der bei 25 % liegt.

Anzeige
weiteres zum Thema

Industrie 4.0

spacer_bg
Anzeige