Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Energy Solutions

Photovoltaik steht weltweit vor sonnigen Zeiten

SolarPower Europe, der Interessenverband der europäischen Solarindustrie, rechnet für die Photovoltaik-Technik mit einer stark steigenden Nachfrage auf dem Weltmarkt. 2019 soll der Zuwachs allein in Europa 80 % betragen.

01.06.2019
HMI-ID05-049br_SolarPower_01
Photovoltaik steht weltweit vor sonnigen Zeiten (Foto: SolarPower Europe)

In seiner aktuellen Studie Global Market Outlook veröffentlicht SolarPower Europe optimistische Zahlen für die Branche. Den Analysten des internationalen Verbands zufolge erreichte 2018 der weltweite Photovoltaik-Zubau 102,4 Gigawatt und die Solarindustrie damit einen „wichtigen Meilenstein“. Darüber hinaus rechnen sie in den Jahren von 2019 bis 2023 mit einer neu installierten Leistung von 800 GW. Die Gesamtkapazität der weltweiten Photovoltaik-Anlagen würde damit auf 1,3 Terrawatt anwachsen. Und auch die Zahl der Länder mit Zuwachs im Gigawatt-Bereich wird demnach größer werden: 2018 installierten elf Länder mindestens 1 Gigawatt neu; 2019 rechnet SolarPower mit 16 Ländern, die diese Marke überbieten werden.

Eine positive Entwicklung sieht der Verband auch in Europa. Hier betrug der Zuwachs 11,3 Gigawatt (21 %) im Jahr 2018, für 2019 rechnet man in einem mittleren Szenario mit einem Zuwachs von 20,4 Gigawatt (80 %). Für Deutschland geht man bis einschließlich 2023 von einem Anstieg um rund 26,7 GW aus. Mehr wird in China (273 GW), Indien (88,8 GW), den USA (70,3 GW) und Australien (32,7 GW) erwartet.

Anzeige
Anzeige