Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Industrie 4.0

Planspiel bringt Mittelständlern die Industrie 4.0 näher

Ein Planspiel-Koffer soll Führungskräften die Vorteile einer automatisierten digitalen Fertigung verdeutlichen. Das Ziel ist die Vermittlung grundlegender Entscheidungskompetenzen zur Entwicklung einer Industrie-4.0-Strategie.

18.05.2019
HMI-ID05-004kt_PROTEMA_01
Planspiel bringt Mittelständlern die Industrie 4.0 näher (Bild: PROTEMA Unternehmensberatung GmbH)

Nur etwa jedes zehnte deutsche Unternehmen unterhält derzeit ein eigenes Digitalisierungs-Team mit einem Chief Digital Officer (CDO) , um die digitale Wende voranzutreiben. Insbesondere kleinen und mittlere Unternehmen (KMU) vergeben so die Chance auf eine konsequente Modernisierung der Fertigung. Um ihnen auf der Führungsebene das Potenzial der Digitalisierung näherzubringen, hat das Intralogistik-Netzwerk Baden-Württemberg e.V. zusammen mit mehreren Partner einen Planspiel-Koffer zum Thema Industrie 4.0 entwickelt.

Das grundlegende Szenario bildet ein produktionslogistisches System zur Serienfertigung von Leiterplatten. Es simuliert unterschiedliche Prozesse wie die Fertigung an drei Montageplätzen, die Qualitätssicherung sowie ein Lager zur Materialversorgung der Produktion samt Kommissionierer und Lagerist. Das Planspiel läuft einen ganzen Tag und soll jeweils fünf bis zehn Teilnehmern grundlegende Kenntnisse der Digitalisierung vermitteln. Dazu zählen die Prozessoptimierung und eine Flexibilisierung der Herstellung. Zum Abschluss sollen die gewonnenen Erkenntnisse konkrete Anwendung in einem Use Case der teilnehmenden Unternehmen finden.

Anzeige
weiteres zum Thema

Industrie 4.0

spacer_bg
Anzeige