Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Industrial Transformation

Sechs Fragen reichen zum Ressourcencheck

Der neue Ressourcencheck des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) hilft Unternehmen, den Grad der Digitalisierung ihrer Produktion zu überprüfen. Anhand einer Visualisierung können sie außerdem ihr Digitalisierungs-Know-how vertiefen.

21.07.2019
HMI-ID07-004br_VDI_02
Bild: VDI ZRE GmbH

Unternehmen können mit dem Ressourcencheck auf der Website der VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH überprüfen, wie die digitale Transformation ihrer Produktionsabläufe zur Steigerung der Ressourceneffizienz beitragen kann. Anwender müssen dafür lediglich sechs Fragen beantworten, beispielsweise, ob sie Methoden der virtuellen Produktentwicklung oder der digitalen Fabrik nutzen oder ob sie ihre Prozesse automatisiert und flexibilisiert haben. Der Ressourcencheck wertet die Antworten aus und schätzt das Einsparpotenzial durch Digitalisierung ein. Daneben gibt es Checklisten und Gute-Praxis-Beispiele. Die Checklisten können genutzt werden, um Potenziale für Ressourceneffizienz im Unternehmen aufzuspüren.

Eine Prozessvisualisierung bietet darüber hinaus vertiefendes Wissen zur Digitalisierung. Eine Illustration mit weiterführenden Informationen stellt die Akteure im Produktlebenszyklus dar – das Unternehmen, den Energieversorger, die Lieferkette, Kunden und Verwerter sowie deren informationstechnische Vernetzung. Neben den besten verfügbaren Techniken werden auch Umsetzungsbeispiele und Projekte beschrieben.

Anzeige
Anzeige