Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Industrie 4.0

Sensormodul verbessert die Getriebe von Wittenstein

Die Firma aus Baden-Württemberg stellt auf der HANNOVER MESSE im April erstmals Getriebe mit einem integrierten Sensormodul vor. Es ermöglicht unter anderem eine vorausschauende Wartung.

06.03.2019
HMI-ID02-063rf_wittenstein
Sensormodul verbessert die Getriebe von Wittenstein (Foto: WITTENSTEIN SE)

Die neue Getriebegeneration von Wittenstein alpha ist mit einem Sensormodul namens cynapse ausgestattet. Damit können Daten zur aktuellen Temperatur, dem Vibrationsverhalten, den Betriebsstunden und der Einbaulage erfasst und über eine IO-Link-Schnittstelle und einen IO-Link-Master weitergegeben werden. Die Daten lassen sich mit Applikationen etwa für das Condition Monitoring oder die Predictive Maintenance auswerten, wodurch sich die Verfügbarkeit und Produktivität von Prozessen und Anlagen verbessert.

Das Sensormodul erhalten zunächst die Getriebe der alpha-Premium-Line, später sollen die anderen Baureihen von Wittenstein alpha folgen. Die neuen Modelle unterscheiden sich in Bauform, Größe und Kontur nicht von den bestehenden Baureihen, so dass sie sich problemlos in bereits bestehende Antriebslösungen integrieren lassen.

Anzeige
weiteres zum Thema

Industrie 4.0

spacer_bg
Anzeige