Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Industrie 4.0

Smarte Dienste machen kleine Firmen stark

Kleine und mittlere Unternehmen können von einer forcierten Kopplung ihres Angebots an Smart Products und Smart Services deutlich profitieren. Wie, das zeigt eine Kurzstudie des Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO).

14.08.2019
HMI-ID07-084kt_fraunhofer_02
Smarte Dienste machen kleine Firmen stark (Bild: Fraunhofer IAO)

In seiner Kurzstudie konzentriert sich das IAO auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus dem Bereich Maschinen- und Anlagenbau und beschreibt, wie sie Vorteile aus dem Angebot smarter Dienste ziehen können. Industrie-4.0-Trends wie digitale Zwillinge ebnen demnach den Weg zum Bündeln von Smart Products und Smart Services, was den Firmen die Möglichkeit eröffnet, Marktnischen erfolgreich zu besetzen und ihren Kunden ganzheitliche Lösungen statt nur einzelne Produkte anzubieten.

Die Untersuchung stellt vor allem die Verwendung von Daten- und Serviceplattformen mit dazugehörigen Smart Services vor und gibt konkrete Handlungsempfehlungen. Dazu gehört die Entwicklung passender Strategien und Geschäftsmodelle, außerdem das Sammeln, Strukturieren und Aufbereiten von Daten als Grundlage der smarten Dienste und das rechtzeitige Einbeziehen sowie die Fortbildung der Belegschaft. Auch dem Datenschutz kommt in diesem Zusammenhang eine kontinuierlich steigende Bedeutung zu: Zu diesem Thema bietet der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau(VDMA) einen kostenlosen Leitfaden an.

Anzeige
weiteres zum Thema

Industrie 4.0

spacer_bg
Anzeige