Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Künstliche Intelligenz

Uni Wuppertal forscht für die Autozulieferer

Die Universität gründet ein neues Forschungszentrum mit den Schwerpunkten maschinelles Lernen und Datenanalyse. Vor allem die Automobilzulieferer in der Region sollen davon profitieren.

11.04.2019
HMI-ID03-082rf_BergischeUniWuppertal_02
Uni Wuppertal forscht für die Autozulieferer (Bild: Bergische Universität Wuppertal)

Am Campus Freundenberg der Bergischen Universität Wuppertal wurde Ende März das Interdisziplinäre Zentrum für Machine Learning und Data Analytics , kurz IZMD, eröffnet. In enger Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft sollen dort Wissenschaftler der Fachbereiche Informationstechnik/Elektrotechnik und Mathematik vor allem Anwendungsforschung betreiben. Einer der Schwerpunkte ist das autonome Fahren und dabei insbesondere die automatisierte Bilderkennung. Die Wissenschaftler beschäftigen sich hier unter anderem mit der dem Problem, dem Computer eine sichere Unterscheidung von Straße, Mensch und Fahrzeugen beizubringen.

Von den Ergebnissen solcher und anderer Projekte sollen vor allem die 250 Zulieferer der Automobilindustrie im Bergischen Land profitieren. Bei der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie hilft die BIT, die Bergische Innovationsplattform für Künstliche Intelligenz .

Anzeige
Anzeige