Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Trade & Invest

Volkswagen will Batterien in Salzgitter bauen

Die Volkswagen AG plant eine Beteiligung am schwedischen Batteriehersteller Northvolt AB. Ziel ist es, ab 2020 ein Werk zur Batteriezellfertigung in Europa in Niedersachsen aufzubauen

02.07.2019
HMI-ID06-051br_VWAG_01
Volkswagen will Batterien in Salzgitter bauen (Bild: VW AG)

Laut Pressemitteilung will die Volkswagen AG rund 900 Mio. Euro in gemeinsame Batterieaktivitäten mit Northvolt AB investieren. Ein Teil der Summe ist für ein 50/50-Joint-Venture mit dem schwedischen Batteriehersteller vorgesehen, das noch 2019 gegründet werden soll. Ein weiterer Teil geht direkt an Northvolt. Im Gegenzug erhält Volkswagen rund 20 % an dem Hersteller und einen Sitz im Aufsichtsrat, vorbehaltlich der kartellrechtlichen Prüfung. Ziel der Zusammenarbeit ist der Aufbau einer 16 GWh-Batteriezellfertigung in Europa. Es ist geplant, das Werk frühestens ab 2020 in Salzgitter in Niedersachsen aufzubauen. Für den Jahreswechsel 2023/2024 ist der Start der Batteriezellproduktion vorgesehen.

„Mit Northvolt haben wir jetzt auch einen europäischen Partner gefunden“, sagt Volkswagen-Beschaffungsvorstand Dr. Stefan Sommer. Eigenen Angaben zufolge wird der Volkswagen-Konzern im Rahmen seiner Elektrifizierungsstrategie ab 2025 in Europa und Asien jeweils einen jährlichen Bedarf von mehr als 150 GWh haben.

Anzeige
weiteres zum Thema

Trade & Invest

spacer_bg
Anzeige