HANNOVER MESSE 2019, 01.-05. April
wechseln zu:
Künstliche Intelligenz

Robotics-X eröffnet in Slowenien ein R&D-Zentrum

Das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum soll Industrie-4.0-Lösungen entwickeln. Zudem will das Münchner Unternehmen stärker mit dem japanischen Roboterhersteller Yaskawa zusammenarbeiten.

02.12.2018
HMI-ID11-049br_RoboticsX_01
Robotics-X eröffnet in Slowenien ein R&D-Zentrum (Foto: RoboticsX GmbH)

In der neuen „Area X-1“ in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana liegt der Fokus auf intelligenten Roboter und hoch entwickelten Automatisierungslösungen für die Industrie. Gleichzeitig mit der Eröffnung des R&D-Zentrums gab die Robotics-X GmbH die Unterzeichnung eines Vertrags mit Yaskawa Europe bekannt. Robotics-X wird in Zukunft standardmäßige und kundenspezifische Lösungen für Kunden des japanischen Unternehmens entwickeln.

Yaskawa, einer der weltweit führenden Hersteller von Industrierobotern, hat in Kočevje in Slowenien eine Fabrik gebaut, in der ab Ende 2018 die ersten Motoman-Roboter aus rein europäischer Fertigung vom Band laufen sollen. Darüber hinaus errichtet der Konzern weitere Produktionsstandorte in Slowenien, um der wachsenden Nachfrage nach Antriebstechnik gerecht zu werden. Die neuen Werke für die Herstellung von Frequenzumrichtern, Servoantrieben und Servomotoren sollen in der Nähe der Roboterfabrik entstehen.