HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Digital Twin

Siemens und Bentley schaffen eine Cloud für digitale Zwillinge

Unter dem Namen PlantSight wollen die beiden Unternehmen einen Cloud-Dienst für die Synchronisierung von realen Daten mit Engineering-Daten anbieten.

06.11.2018
HMI-ID10-072rf
Siemens und Bentley schaffen eine Cloud für digitale Zwillinge (Bild: Bentley Systems)

Siemens und der US-amerikanische Anbieter von Konstruktions-Software Bentley Systems haben den gemeinsamen Cloud-Dienst PlantSight vorgestellt. Damit können Betreiber einer Prozessanlage reale Daten einer laufenden Anlage mit den Daten aus dem Engineering synchronisieren. Der Dienst eignet sich insbesondere für Bestandsanlagen, da sich Zeit und Aufwand für die Zusammenführung und Komplettierung der Informationen über Anlagenteile deutlich reduzieren lässt, und zudem die Dokumentation ständig auf dem neuesten Stand gehalten wird.

In PlantSight wird die Anlage durch ein digitales Modell repräsentiert. Es entsteht aus überlappenden Fotografien und, falls erforderlich, zusätzlichen Laser-Scans, die mithilfe von Drohnen oder durch Aufnahmen am Boden erzeugt werden. Für die Synchronisierung der Daten haben die Teams von Bentley und Siemens eine gemeinsame Umgebung für das PlantSight Connected Data Environment (CDE) geschaffen. Außerdem ist es möglich, die Informationen in PlantSight in einer Mixed Reality abzurufen und sie in Modelle für maschinelles Lernen einzubinden.

Geplant ist, in PlantSight auch die Services des IoT-Betriebssystems MindSphere von Siemens zugänglich zu machen. Außerdem soll das Angebot auf digitale Zwillinge für Performance und Produktkomponenten erweitert werden.