micromobility expo 2019, 02. - 04. Mai
wechseln zu:
Die HANNOVER MESSE erweitert ihr Startup

Young Tech Enterprises künftig mit Ablegern

Das verarbeitende Gewerbe schaut zunehmend auf Startups. Investoren suchen das nächste große Ding. Industriekonzerne beneiden Startups um ihre Innovationskraft. Mitarbeiter schätzen die kreative Arbeitskultur. Die HANNOVER MESSE folgt diesem Trend und stärkt ihr Startup-Programm "Young Tech Enterprises".

09.01.2018

Hauptstand in der Halle 17, Satelliten für Intralogistik und Energie

Young Tech Enterprises

Das verarbeitende Gewerbe schaut zunehmend auf Startups. Investoren suchen das nächste große Ding. Industriekonzerne beneiden Startups um ihre Innovationskraft. Mitarbeiter schätzen die kreative Arbeitskultur. Die HANNOVER MESSE folgt diesem Trend und stärkt ihr Startup-Programm "Young Tech Enterprises" . So wird es beispielsweise im nächsten Jahr zwei zusätzliche Ausstellungsflächen in den Bereichen Energie und Logistik geben. In Halle 19/20 können sich die Startups speziell aus den Bereichen Intralogistik und Supply Chain Management präsentieren. In Halle 27 finden die Gründer speziell aus dem Energiebereich zusätzlichen Raum.

"Mit diesen Ergänzungen bauen wir eine Brücke zur CeMAT, die im kommenden Jahr als Weltleitmesse für Intralogistik und Supply Chain Management parallel zur HANNOVER MESSE veranstaltet wird, sowie zur Energy . Seit 2016 ist Young Tech Enterprises die Startup-Zentrale auf der HANNOVER MESSE. Aufgrund der jährlich steigenden Nachfrage – von den Startups selbst sowie von Investoren, Förderungsnetzwerken, Inkubatoren und größeren Ausstellern – erweitern wir das Programm", sagt Sonia Wedell-Castellano, Global Director Research & Technology, Deutsche Messe AG.

Der Hauptstand von Young Tech Enterprises befindet sich 2018 in Halle 17 und ist der Knotenpunkt für die Startup-Szene auf der Messe. Die Ausstellungsfläche wird durch ein Forum, Pitches, Matchmaking-Events und Workshops ergänzt.

Das Forum Young Tech Enterprises bündelt Vorträge und Präsentationen von Startups sowie Startup-Netzwerken, Inkubatoren und Wirtschaftsförderern. Die Themen reichen von "Zusammenarbeit zwischen Startups und dem Mittelstand", "Endziele eines Startups" oder "Mediale Aufmerksamkeit für Startups" bis zu "Eine Open-Source-Methode zur Digitalisierung", "Einstieg in den 3D-Druck" oder "Wie verbindet man Begeisterung und Expertise".

Der Wettbewerb "Startup Pitches @ Young Tech Enterprises" lädt junge Unternehmen ein, ihre Produkte und Entwicklungen kurz und knackig zu präsentieren. Die Gründer bewerben sich um Geld- und Sachpreise sowie um die Aufmerksamkeit von Medien und Investoren.

"Ob mit Info-Counter, Stand im Cluster-Park oder schlicht einem Schnuppertag, unser Angebot für Startups entspricht deren Bedürfnissen", erklärt Wedell-Castellano. "Alle Startups auf der HANNOVER MESSE und der CeMAT können auch am Live-Programm in Halle 17 teilnehmen. Vor allem geht es um das Zusammenbringen von Industriegründern mit Investoren und Förderern. Und vor allem profitieren die Startups von der Nähe zu allen Leitmessen der HANNOVER MESSE."

2017 präsentierten sich rund 100 Startups im Bereich Young Tech Enterprises, circa 50 Startups auf den Gemeinschaftsständen von Staaten oder anderen Organisatoren sowie rund 50 Startups als Einzelaussteller. Executive-Partner der Young Tech Enterprises sind der Bundesverband Deutsche Startups (BVDS) und die Agentur factum PR aus München.