Istanbul/Hannover. Hannover Fairs Turkey Fuarcılık A.Ş., die Tochtergesellschaft der Deutschen Messe in der Türkei, kündigte heute die Verschiebung der WIN EURASIA an. Der neue Termin ist vom 18. bis zum 21. Juni 2020 im Tüyap Fair Kongress-Zentrum in Istanbul.

Obwohl es derzeit keine Fälle des Coronavirus (COVID-19 / Sars-CoV-2) in der Türkei gibt, hat Hannover Fairs Turkey Fuarcılık nach enger Absprache mit Ausstellern, unterstützenden Fachverbänden und Besuchern beschlossen, die Messe zu verschieben.

Fluggesellschaften haben zahlreiche Flüge zwischen der Türkei, dem Iran, Italien und dem chinesischen Festland abgesagt. Darüber hinaus führen viele Unternehmen Reisebeschränkungen ein. Aus diesen Gründen unterstutzten viele Aussteller und Fachbesucher die Verschiebung, die auch von den türkischen Industrieverbänden unterstützt wird.

"Das Coronavirus hat im ersten Halbjahr globale wirtschaftliche Herausforderungen ausgelöst", sagt Alexander Kühnel, Geschäftsführer der Hannover Fairs Turkey Fuarcılık. "Unser neuer Termin im Juni berücksichtigt das Wohlergehen aller Teilnehmer und bietet Unternehmen gleichzeitig eine große Chance, in der zweiten Jahreshälfte Geschäfte zu generieren."