Hannover/Shenzhen. Die Premiere der South China International Industry Fair lief vom 12. bis zum 15. Oktober 2020 im Shenzhen World Exhibition & Convention Center. Zur Messe kamen 39 000 Besucher sowie 500 Aussteller, darunter namhafte Unternehmen wie Connectwell, ELCO, HANS, HIWIN, LAPP, WAGO oder Schmalz. Die Hauptausstellungsbereiche waren Industrielle Automatisierung & Robotik, Digitale Fabrik & Internet der Dinge, maschinelles Sehen, Metallbearbeitung & CNC-Werkzeugmaschinen sowie Laser.

Zu den parallel laufenden Veranstaltungen zählten die Laserfair Shenzhen, die CSIG National Visual Inspection Technology Academic Exchange sowie die LMN World Laser Manufacturing Conference, die Optoelektronik-Experten aus China, Deutschland, Litauen, Russland, Singapur, der Schweiz und den USA zusammenbrachte.

Besucher kamen aus den Branchen 3D-Druck, Raum- und Luftfahrt, Automobilbau, Baumaschinen, Elektrotechnik, Logistik, Maschinen- und Anlagenbau, Präzisionsfertigung, Optik, Verpackung, Prozessautomatisierung oder Halbleiter. Rund 200 Konzerne, wie Foxconn, ZTE, Kyocera, Skyworth, Midea, Huawei, FAW-Volkswagen oder Ricoh, schickten Einkäufer-Delegationen auf die Messe.

Hannover Milano Fairs Shanghai, die gemeinsame Tochtergesellschaft der Deutschen Messe AG und der Fiera Milano, organisiert die South China International Industry Fair in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Event-Veranstalter East Best Shanghai. Die nächste Ausgabe läuft vom 29. Juni bis zum 01. Juli 2021 im Shenzhen World Exhibition and Convention Center.