Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Additiv gefertigte Faserverbundbauteile
PremiereF&E-Projekt

Additiv gefertigte Faserverbundbauteile

Logo TU Kaiserslautern

Aussteller

TU Kaiserslautern

Zur Ausstellerseite
Zur Ausstellerseite
Reifegrad
In Entwicklung
Markteinführung
01.2022

Produktbeschreibung

Die additive Fertigung mit Hilfe von 3D-Druck-Verfahren hat sich in der Prototypenherstellung, der Einzelfertigung und für individualisierte Kleinserien von Kunststoffteilen in vielen industriellen Bereichen inzwischen hervorragend bewährt. Allerdings sind derartige Teile in der Regel nicht mit hohen mechanischen Lasten beaufschlagbar. Die Potenziale der Ausnutzung einer gerichteten Verstärkung, ein Bauprinzip, das die Natur insbesondere für lasttragende biologische Systeme einsetzt, konnten bisher kaum erschlossen werden.

Am Lehrstuhl für Verbundwerkstoffe der TU Kaiserslautern wird die Herstellung von lasttragenden Elementen nach biologischen Bauprinzipien mit Hilfe von extrusionsbasierten 3D-Druckverfahren erforscht. Hierzu werden Kunststoffe mit nanoskaliger Cellulose und mikroskaligen Fasern verstärkt und in Strängen lastpfadbezogen mit einem 3D-Drucker in der Endkontur, d.h. abfallfrei, abgelegt. Somit sind Strukturen mit höchster Belastbarkeit und geringstem Gewicht energie- und materialeffizient herstellbar. Die Blaupause der Natur ermöglicht es letztendlich, technische Bauteile extrem ressourceneffizient auch unter ökonomisch wettbewerbsfähigen Bedingungen herzustellen.

Aktuelle Forschungsergebnisse werden auf der Hannover-Messe 2019 vorgestellt und das Verfahren live demonstriert.

Produkt-Website

Auf der Merkliste

0

Anzeige
Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.