HANNOVER MESSE 2019, 01.-05. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Additive Fertigung in Schwerelosigkeit
Premiere

Additive Fertigung in Schwerelosigkeit

Logo BAM Bundesanstalt für Material

Aussteller

BAM Bundesanstalt für Material

Zur Ausstellerseite
Zur Ausstellerseite
Logo Additive Fertigung in Schwerelosigkeit

Produktbeschreibung

Forschen in der Schwerelosigkeit: Das Team von Prof. Dr. Jens Günster, Leiter des Fachbereiches Keramische Prozesstechnik und Biowerkstoffe und zugleich Professor für Hochleistungskeramik an der TU Clausthal führt Experimente zur additiven Fertigung unter Microgravity-Bedingungen durch. Ziel ist es, zu zeigen, dass Astronauten auf einer Weltraummission Werkzeuge oder Ersatzteile bei Bedarf per 3D-Druck selbst herstellen können.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit lautet das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Schichten eines fließfähigen Pulvers mittels 3D-Druck hergestellt wird. Die Herausforderung dabei besteht darin, das Pulverbett ohne Gravitation zu stabilisieren. Günsters Team hat eine innovative Methode entwickelt mit der das Pulver unter einer Schutzgasatmosphäre verarbeitet werden kann.

Produkt-Website

Halle 2, Stand C51

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.