Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Haptisches Feedback
PremiereF&E-Projekt

Haptisches Feedback

Logo Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Aussteller

Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Zur Ausstellerseite
Zur Ausstellerseite
Logo Haptisches Feedback
Reifegrad
In Entwicklung
Markteinführung
05.2019

Produktbeschreibung

Problemstellung/Projektziel
Die existierende Aktuatorentechnik ist bekannt und bewertet,
jedoch wurden in der Vergangenheit in vielen
Fällen nur reine Demonstratoren aufgebaut, bei denen
noch keine echte Integration in Bauteile gegeben
ist.
Phase 2: Konstruktive Aktuatorintegration
Mit den ausgewählten Aktuatoren werden dann
Konzepte zur Integration in das Demonstratorbauteil
„Naviblende“ entwickelt (zum Beispiel als Insert
beim Spritzguß, Klipsverbindung, Verklebung etc.).
Bedacht werden dabei auch die elektronische Anbindung
des Aktuators, die Kombinationsmöglichkeit
mit kapazitiver Sensorik und Symbolbeleuchtung inklusive
der Kontaktierung. Hierzu wird das Verfahren
FFIM (functional film insert molding) verwendet.
Phase 3: Herstellung von Funktionsmustern im
3D-Druck
Mehrere, unterschiedliche Konzepte der Aktuatorenintegration
werden mittels 3D-Druck umgesetzt.
Praxistests hinsichtlich des real erzeugten haptischen
Feedbacks und erste Tests der Stabilität werden
durchgeführt. Die Verwendung des 3D-Drucks
erlaubt dabei einen sehr schnellen Durchlauf von Iterationsschleifen
hinsichtlich der Konstruktion, zum
Beispiel bei der Variation der Lage im Bauteil, der
Wanddicke oder des lateralen Abstands zur Bedienfläche.
Phase 4: Prüfung und Validierung
Die Prüfung der Versuchsaufbauten erfolgt zum einen
hinsichtlich ihrer Funktionalität in den Bereichen
Touch und Haptik durch die Projektteilnehmer. Des
Weiteren wird das System gemäß typischer, relevanter
OEM-Spezifikationen (zum Beispiel Klimawechsel)
und bezüglich mechanischer Belastbarkeit
getestet.
Phase 5: Spritzguß
In Abstimmung mit den Teilnehmern erfolgt die Umsetzung
des besten Konzepts aus Phase 3 in einem
Spritzgußwerkzeug. Jedes teilnehmende Unternehmen
wird am Ende des Projekts einen realitätsnahen
Demonstrator mit Touchfunktion und haptischem
Feedback inklusive Projektergebnissen/-dokumentation
erhalten.

Produkt-Website

Weitere Produkte von Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Mehr anzeigen

Auf der Merkliste

0

Anzeige
Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.