Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Hindernisse überwinden

Hindernisse überwinden

Logo Karlsruher Institut für Technologie

Aussteller

Karlsruher Institut für Technologie

Zur Ausstellerseite
Zur Ausstellerseite
Logo Hindernisse überwinden

Produktbeschreibung

Im Alltag können Türschwellen und Stufen im öffentlichen Raum zu einer Herausforderung für körperlich beeinträchtigte Menschen werden, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Wo keine Rampen oder ähnliche Hilfsmittel vorhanden sind, schaffen es meist nur geübte Personen sie zu überwinden. Deshalb stellen diese Situationen für viele Rollstuhlfahrer große Hindernisse dar. Ein etablierter Ansatz zur Kraftunterstützung sind Rollstühle mit motorisierter Servounterstützung, die jedoch eher die Vorwärtsbewegung erleichtern und die die mangelnde Kraft der Anwender beim Überfahren von Hindernissen nur geringfügig ausgleichen können. Hohe Kanten erfordern einen Balanceakt, bei dem oft eine zweite Person oder sogar eine zusätzliche mobile Treppensteighilfe hinzugezogen werden müssen. Wissenschaftler des IRS schaffen hier Abhilfe. Ein neuentwickelter Balancierassistent unterstützt halbautomatisiert beim Überwinden von Barrieren, sodass Nutzer nicht mehr auf fremde Hilfe angewiesen sind. Hierfür werden am Rollstuhl und den Rädern Sensoren angebracht, die sowohl die Lage des Rollstuhls in der Ebene, seine Umgebung, als auch die Krafteinwirkung des Anwenders und damit dessen Handlungsintention erfassen. Stößt ein Fahrer auf ein Hindernis, erkennt ein spezieller Steueralgorithmus die vor den Rädern befindliche Kante. Ausgelöst durch einen Bewegungsimpuls des Fahrers versetzen elektrische Motoren den Rollstuhl in eine ausbalancierte Schräglage. In dieser Position kann der Anwender einen weiteren Befehl geben, sodass der Rollstuhl sich durch Muskelkraft und Motorenantrieb sicher vorwärts über das Hindernis bewegt. Die Steuerungstechnik ermöglicht dabei eine ständige Balance des Rollstuhls, wobei der Anwender stets die Kontrolle über das Fahrzeug hat.

Zu dieser Technologie erhalten Sie am Stand des KIT einen Überblick. Tiefergehende Informationen können im Anschluss an die Messe individuell im Kontakt mit den zuständigen wissenschaftlichen Beschäftigten des KIT ausgetauscht werden.

Produkt-Website

Weitere Produkte von Karlsruher Institut für Technologie

Mehr anzeigen

Auf der Merkliste

0

Anzeige
Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.