HANNOVER MESSE 2019, 01.-05. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Institut für Siedlungswasserwirtschaft

Institut für Siedlungswasserwirtschaft

SEQUESTA - nachhaltiges Ressourcenmanagement und sauberes Grundwasser

Logo Uni Hannover - uni transfer

Aussteller

Uni Hannover - uni transfer

Zur Ausstellerseite
Zur Ausstellerseite
Logo Institut für Siedlungswasserwirtschaft

Produktbeschreibung

Durch stickstoffhaltige Dünger und regionale Überschüsse an Gärresten und Güllen entwickelt sich die Nitratbelastung des Grundwassers zu einem zunehmenden Problem in Deutschland, der EU sowie weltweit. Eine mögliche Lösung wäre eine bessere überregionale Verteilung, die wegen dem hohen Wasseranteil und dem kostspieligen Transport und Ausbringungsaufwand derzeit zu teuer ist.

Das neu entwickelte SEQUESTA-Verfahren bietet eine Lösung für die Nitratproblematik an. Das Verfahren behandelt stickstoffhaltige Wässer und Schlämme mit einem innovativen Eindampfungsverfahren. Es entstehen eine hoch vermarktungsfähige Ammoniaklösung, einleitfähiges Wasser und ein Produkt, welches zu NPK-Dünger verarbeitet werden kann. Außerdem wird das Volumen des Schlamms um etwa 55 % reduziert.

Im Vergleich zu bestehenden Verfahren erfolgt die Rückgewinnung wertvoller Nährstoffe in Form von marktfähigen Produkten. Das Konzept zeichnet sich zudem durch eine hohe Umweltverträglichkeit aus, da auf die Zugabe zusätzlicher Chemikalien wie Schwefelsäure komplett verzichtet wird. Außerdem verringert die Substitution von industriell hergestelltem Ammoniak (z.B. für die chemische Industrie) den CO2 Ausstoß in Deutschland.

2019 wird mithilfe von nationalen Fördermittel und in Kooperation mit der agriKomp GmbH als Industriepartner ein Prototyp gebaut, um das Verfahren zur Marktreife zu bringen.

Produkt-Website

Halle 2, Stand B08

Stand-Telefon: +49 511 89405810

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.