Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Methanol Hochtemperaturbrennstoffzelle
F&E-Projekt

Methanol Hochtemperaturbrennstoffzelle

Logo Duale Hochschule Baden-Württemberg

Aussteller

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zur Ausstellerseite
Zur Ausstellerseite
Reifegrad
In Entwicklung
Markteinführung
06.2019

Produktbeschreibung

Um in Zukunft eine breitere Akzeptanz der Elektromobilität zu erreichen, müssen moderne, indirekt elektrifizierte Energiewandler in Form von Range Extendern entwickelt werden. Als Beispiele für diese Technologie werden eine Methanol Hochtemperaturbrennstoffzelle und ein mit E-Fuel betriebener Range Extender mit einer Homogeneous Charge Microwave Ignition (HCMI) vorgestellt. Beide Entwicklungen sind in das DHBW Forschungsprojekt Connected Campus with emission-free Mobility (CeM) eingebettet. Die DHBW fungiert dabei als Experimentierraum für neue emissionsfreie Mobilitätslösungen. Der Wettbewerb ist Teil des Strategiedialogs Automobilwirtschaft BW mit dem Ziel, die Mobilität in Baden-Württemberg klimafreundlicher zu gestalten
Die Integration einer Hochtemperatur Brennstoffzelle in ein Elektrofahrzeug wird als aktuelles Studierendenprojekt des Campus Horb präsentiert. Die Siqens Brennstoffzelle Ecoport 800 wurde entwickelt um Stromversorgungslösungen in netzfernen, stationären Anwendungen mit einer verlässlichen und sauberen Energiequelle auszustatten. Im Rahmen von studentischen Arbeiten soll der mobile Einsatz in einem Fahrzeug untersucht werden. Aufgrund der Lärm- und Abgasbelastung verlieren Verbrennungsmotoren auch als Range Extender innerstädtisch weiter an Akzeptanz und der Wunsch nach einem zuverlässigen Ersatz wird immer stärker. Mit dem hochinnovativen Energie-erzeuger Ecoport 800 soll dafür ein Ersatz geschaffen werden.
Als Beispiel für die Transferforschung wird mit dem Mikrowellenzündverfahren Homogeneous Charge Microwave Ignition (HCMI) ein innovatives Zündsystem für Verbrennungsmotoren vorgestellt. Durch die Kooperation mit dem Innovationscampus in Empfingen stehen der DHBW modernste Forschungseinrichtungen zur Verfügung. Mit der dort angesiedelten MWI AG als Forschungspartner konnten bereits eine signifikante Verbesserung des Kraftstoffverbrauchs nachgewiesen werden.

Weitere Produkte von Duale Hochschule Baden-Württemberg

Mehr anzeigen

Auf der Merkliste

0

Anzeige
Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.